Zweiter Saisonsieg! Dresdner SC schickt Erfurt mit 3:0 nach Hause

Dresden - Nach sieben Monaten ohne Volleyball in der Margon Arena hat der DSC im ersten Heimspiel der neuen Bundesligasaison gleich Nägel mit Köpfen gemacht. Im Sachsen-Thüringen-Derby schmetterten Katharina Schwabe & Co. Schwarz-Weiß Erfurt klar und deutlich mit 3:0 ab.

Maria Segura (vorn) war mit 13 Punkten beste Scorerin der Partie.
Maria Segura (vorn) war mit 13 Punkten beste Scorerin der Partie.  © Lutz Hentschel

Chefcoach Alex Waibl beorderte mit Maria Segura, Lena Stigrot, Nikola Radosova und Libera Amanda Benson gleich vier Neuzugänge in die Startformation.

Den Gastgeberinnen war die Anfangsnervosität anzumerken. Sie lagen schnell 1:4 gegen den locker beginnenden Außenseiter zurück. Aber Schritt für Schritt, Schlag für Schlag steigerte sich der DSC und übernahm die Initiative.

Mit dem 8:7 durch einen schönen Aufschlag von Radosova gelang die erste Führung. Der Vorsprung betrug beim 17:11 erstmals sechs Punkte. Waibl wechselte, brachte Lena Möllers, Rica Maase und Katharina Schwabe ins Spiel. Der zweite Satzball beendete den ersten Akt - 25:16.

Im zweiten Durchgang gab der DSC vor 2635 lautstarken Zuschauern sofort den Ton an. Bis zum 4:4 konnten die Gäste aus Thüringen zweimal ausgleichen. Dann aber setzte sich der Favorit von 10:8 auf 16:8 ab, auch dank einer schönen Aufschlagserie von Radosova. Die eingewechselte Sasa Planinsec schlug schließlich zum 25:15 zu.

Mit Planinsec und Schwabe legten die Gastgeberinnen im dritten Satz los. Erfurt wehrte sich bis zum 7:7 erfolgreich, dann wurde es wieder eine klare Angelegenheit. Zur zweiten technischen Auszeit hieß es 16:10 durch Rica Maase. Nach insgesamt 66 Minuten band Segura mit ihrem Angriff zum 25:16 den Sack zum ersten Heimsieg der neuen Saison zu.

Das war nach dem Pokalausscheiden in Stuttgart Balsam für die Seelen der Spielerinnen. Segura war mit 13 Punkten auch die Topscorerin und wurde als wertvollste Spielerin ausgezeichnet.

"Es war ein tolles Gefühl, das erste Mal in dieser Halle und bei so einer Atmosphäre zu spielen. Der Sieg war gut fürs Selbstvertrauen", sagte Maria Segura. Chefcoach Alex Waibl bilanzierte: "Wir haben viel und hart trainiert. Die Mädels waren bissel müde und hatten schwere Beine. Aber sie haben das gut gemacht heute. Ich bin zufrieden."

Der DSC feierte den ersten Heimsieg in der neuen Saison.
Der DSC feierte den ersten Heimsieg in der neuen Saison.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0