19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

NEU

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

NEU

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

NEU

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

NEU
934

Dieser Dresdner Film über Skater ist genial!

Dresden - Die Filme des Dresdner Videokünstlers Sebastian Linda sind eine Liebeserklärung ans Skateboardfahren.

Sebastian Linda (30) beim Filmen.
Sebastian Linda (30) beim Filmen.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Die Filme des Dresdner Videokünstlers Sebastian Linda sind eine Liebeserklärung ans Skateboardfahren. Sie haben mittlerweile Fans auf der ganzen Welt. Dank Internet und Facebook ist der Dresdner über die Grenzen der Szene hinaus berühmt.

Der internationale Erfolg gab ihm die Freiheit, seine Passion zur Profession zu machen. „Ich lebe einen Traum“, sagt Linda.

Sebastian Linda hat zwei große Leidenschaften: Filme-Machen und Skateboardfahren. Schon als Teenager kurvte er auf dem Rollbrett um die Blocks, drehte mit Kumpels Videos. Nach dem Abi studierte er in Darmstadt Medienproduktion.

Sebastian Linda beim Dreh im Skatepark Trinitatisplatz im Dresdner Stadtteil Johannstadt.
Sebastian Linda beim Dreh im Skatepark Trinitatisplatz im Dresdner Stadtteil Johannstadt.

Seine Master-Arbeit - der 78- minütige Film „Born to Skate“ - lief erfolgreich zuerst im TV und dann im Kino.

Linda: „Als ich vor drei Jahren nach Dresden kam, war es mein Ziel, von meinen Filmen leben zu können.“ Das hat er geschafft. Und wie! Lindas Filme über den rasanten Straßensport sind im Internet „explodiert“.

Hunderttausende klickten in den vergangenen Monaten seine Homepage, schauten bei YouTube oder vimeo seine Clips. Für den 5-Minuten-Film „The Revenge of The Beasts“ über Skateboarder in Dresden bekam Linda den Deutschen Webvideopreis 2014.

Internationale Agenten und Fernsehstationen entdeckten ihn, buchten ihn für Produktionen. Linda dankbar: „2014 war für mich beruflich ein extrem glückliches und erfolgreiches Jahr.“

Uuund Action! Sebastian Linda filmt den Sprung eines Skateboarders.
Uuund Action! Sebastian Linda filmt den Sprung eines Skateboarders.

Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt - Sebastian Linda produziert seine Videos am liebsten als Allrounder. „Ich möchte mit meinen Filmen Menschen berühren. Sie sollen ihren Alltag vergessen, wenn sie meine Filme schauen“, formuliert der Videokünstler seinen Anspruch.

Er hat den Ehrgeiz, sich in jedem Film neu zu erfinden. Die Ideen für seine Filme findet Sebastian Linda auf Reisen, direkt vor der Haustür oder beim Wandern und Klettern in der Sächsischen Schweiz.

Ein Umzug in eine der Szene- Hochburgen Berlin, Hamburg oder Köln kommt für ihn nicht infrage. Linda: „Was soll ich dort? In hippen Szene-Kneipen kommen einem keine Einfälle. Ich mag Dresden und die Menschen hier, denn sie sind lässig, charakterstark und nicht eitel.“

Jetzt rückt der Nachwuchsstar auch Sachsen ins rechte Licht!

Sebastian Linda hat über das Reiseland Sachsen einen Film gedreht. Hier ein Foto vom Making-of im Hochsommer.
Sebastian Linda hat über das Reiseland Sachsen einen Film gedreht. Hier ein Foto vom Making-of im Hochsommer.

Obwohl der gebürtige Darmstädter Linda erst seit 2011 in Dresden wohnt, macht er begeistert mit bei der Image-Kampagne „So geht sächsisch“. Er freut sich: „Ich darf sogar einen Film beisteuern.

Der Streifen beschreibt das Reisen vor der eigenen Haustür. Wir haben an 15 verschiedenen Orten gedreht - zum Beispiel in Kromlau und in der Sächsischen Schweiz.

Sein Wissen gibt er gerne weiter „Dank der modernen digitalen Spiegelreflexkameras hat heute jeder die Möglichkeit, eine große Geschichte mit großen Bildern zu erzählen“, ist Sebastian Linda überzeugt.

In Seminaren gibt er sein Wissen weiter. Dabei vermittelt er Grundlagen und Ideen für Dramaturgie, Dreh und Schnitt. Linda: „Mein Ziel ist eine eigene Film-Akademie in Dresden.“

„The Journey of the Beasts“

Ein Bild aus dem Film „The Journey of the Beasts“ von Sebastian Linda.
Ein Bild aus dem Film „The Journey of the Beasts“ von Sebastian Linda.

Ein Skateboard tanzt auf einer unbefestigten Straße.

Es kratzt Staub von der Piste, dreht Pirouetten, hüpft, zieht eine braune Fahne hinter sich her.

Nur die Turnschuhe des Fahrers und der Dschungel von Bali am Horizont sind zu sehen. Irre!

Sebastian Linda braucht wenig für atemberaubende Bilder, wie diese Szene aus „The Journey of the Beasts“ (2014) zeigt.

Der erfolgreiche Streifen von Sebastian Linda wurde in Bali gedreht.

Linda nutzt das Internet auch, um mithilfe von Crowdfunding Geld zur Realisierung seiner Filmprojekte zu sammeln.

Aktion, Akrobatik, Power und Poesie:

In „The Journey of the Beasts“ erobern Dresdner Skateboarder Bali.
In „The Journey of the Beasts“ erobern Dresdner Skateboarder Bali.

Sebastian Linda beherrscht das Film- Handwerk und verschiedene Stile.

Er setzt Zeitlupe, Licht, Zoom und Musik gekonnt ein, um seine Ideen in Bilder zu bannen.

Linda überlässt beim Drehen Nichts dem Zufall und scheut kein Risiko.

Er will stets authentisch sein. Für seine Filme bucht er darum keine Profi-Schauspieler oder Make up-Artisten.

Lieber dreht er mit den Jungs vom Skaterpark in der Johannstadt. Das funktioniert - seine mehrteilige Skateboard-Hommage „The Beasts“ beweist es. 

www.sebastian-linda.de

Fotos: Privat

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

NEU

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.352
Anzeige

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

NEU

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.886
Anzeige

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

NEU

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

1.878

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

8.649
Anzeige

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

1.542

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

3.929

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

1.645

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

7.157

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

6.489

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

7.144
Update

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

9.057

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

151

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

3.488

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

877

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

1.718

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

3.870

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

4.728

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

8.282

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

6.811

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

9.300

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

1.990

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.319

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

7.212

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

4.094

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

5.037

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

22.762

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.631

Trump-Fans schwenken Russland-Fahnen, ohne es zu merken

3.331

Stieß Ehemann seine Frau von Kreuzfahrtschiff ins Meer?

14.804

Rothirsch geht mit Rinderherde fremd

2.290

Mit 61 Jahren! Titanic-Star Bill Paxton überraschend gestorben

11.780

Sachsen sahnen bei Bob- und Skeleton-WM ab

1.313

22-Jähriger droht Ex-Freundin, den Kopf mit Axt einzuschlagen

6.472

Als er ihr an den Hintern fasst, rastet das Bikini-Model aus

11.886

Dieses Foto entlarvte eine Halbmarathon-Läuferin als Betrügerin

47.927

Horror-Sturz bei Eisrennen: Pferd tot, Jockey im Krankenhaus

3.745

Zwei Frauen prügeln sich auf Karnevalsparty um einen Mann

4.010

Fast gestorben! Seine Krankheit ist so selten, dass kaum ein Arzt sie kennt

9.738