Schlangen-Alarm! "Die waren drin bis in meine Vagina"

TOP

Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

TOP

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

2.157

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

4.957

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
916

Dieser Dresdner Film über Skater ist genial!

Dresden - Die Filme des Dresdner Videokünstlers Sebastian Linda sind eine Liebeserklärung ans Skateboardfahren.

Sebastian Linda (30) beim Filmen.
Sebastian Linda (30) beim Filmen.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Die Filme des Dresdner Videokünstlers Sebastian Linda sind eine Liebeserklärung ans Skateboardfahren. Sie haben mittlerweile Fans auf der ganzen Welt. Dank Internet und Facebook ist der Dresdner über die Grenzen der Szene hinaus berühmt.

Der internationale Erfolg gab ihm die Freiheit, seine Passion zur Profession zu machen. „Ich lebe einen Traum“, sagt Linda.

Sebastian Linda hat zwei große Leidenschaften: Filme-Machen und Skateboardfahren. Schon als Teenager kurvte er auf dem Rollbrett um die Blocks, drehte mit Kumpels Videos. Nach dem Abi studierte er in Darmstadt Medienproduktion.

Sebastian Linda beim Dreh im Skatepark Trinitatisplatz im Dresdner Stadtteil Johannstadt.
Sebastian Linda beim Dreh im Skatepark Trinitatisplatz im Dresdner Stadtteil Johannstadt.

Seine Master-Arbeit - der 78- minütige Film „Born to Skate“ - lief erfolgreich zuerst im TV und dann im Kino.

Linda: „Als ich vor drei Jahren nach Dresden kam, war es mein Ziel, von meinen Filmen leben zu können.“ Das hat er geschafft. Und wie! Lindas Filme über den rasanten Straßensport sind im Internet „explodiert“.

Hunderttausende klickten in den vergangenen Monaten seine Homepage, schauten bei YouTube oder vimeo seine Clips. Für den 5-Minuten-Film „The Revenge of The Beasts“ über Skateboarder in Dresden bekam Linda den Deutschen Webvideopreis 2014.

Internationale Agenten und Fernsehstationen entdeckten ihn, buchten ihn für Produktionen. Linda dankbar: „2014 war für mich beruflich ein extrem glückliches und erfolgreiches Jahr.“

Uuund Action! Sebastian Linda filmt den Sprung eines Skateboarders.
Uuund Action! Sebastian Linda filmt den Sprung eines Skateboarders.

Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt - Sebastian Linda produziert seine Videos am liebsten als Allrounder. „Ich möchte mit meinen Filmen Menschen berühren. Sie sollen ihren Alltag vergessen, wenn sie meine Filme schauen“, formuliert der Videokünstler seinen Anspruch.

Er hat den Ehrgeiz, sich in jedem Film neu zu erfinden. Die Ideen für seine Filme findet Sebastian Linda auf Reisen, direkt vor der Haustür oder beim Wandern und Klettern in der Sächsischen Schweiz.

Ein Umzug in eine der Szene- Hochburgen Berlin, Hamburg oder Köln kommt für ihn nicht infrage. Linda: „Was soll ich dort? In hippen Szene-Kneipen kommen einem keine Einfälle. Ich mag Dresden und die Menschen hier, denn sie sind lässig, charakterstark und nicht eitel.“

Jetzt rückt der Nachwuchsstar auch Sachsen ins rechte Licht!

Sebastian Linda hat über das Reiseland Sachsen einen Film gedreht. Hier ein Foto vom Making-of im Hochsommer.
Sebastian Linda hat über das Reiseland Sachsen einen Film gedreht. Hier ein Foto vom Making-of im Hochsommer.

Obwohl der gebürtige Darmstädter Linda erst seit 2011 in Dresden wohnt, macht er begeistert mit bei der Image-Kampagne „So geht sächsisch“. Er freut sich: „Ich darf sogar einen Film beisteuern.

Der Streifen beschreibt das Reisen vor der eigenen Haustür. Wir haben an 15 verschiedenen Orten gedreht - zum Beispiel in Kromlau und in der Sächsischen Schweiz.

Sein Wissen gibt er gerne weiter „Dank der modernen digitalen Spiegelreflexkameras hat heute jeder die Möglichkeit, eine große Geschichte mit großen Bildern zu erzählen“, ist Sebastian Linda überzeugt.

In Seminaren gibt er sein Wissen weiter. Dabei vermittelt er Grundlagen und Ideen für Dramaturgie, Dreh und Schnitt. Linda: „Mein Ziel ist eine eigene Film-Akademie in Dresden.“

„The Journey of the Beasts“

Ein Bild aus dem Film „The Journey of the Beasts“ von Sebastian Linda.
Ein Bild aus dem Film „The Journey of the Beasts“ von Sebastian Linda.

Ein Skateboard tanzt auf einer unbefestigten Straße.

Es kratzt Staub von der Piste, dreht Pirouetten, hüpft, zieht eine braune Fahne hinter sich her.

Nur die Turnschuhe des Fahrers und der Dschungel von Bali am Horizont sind zu sehen. Irre!

Sebastian Linda braucht wenig für atemberaubende Bilder, wie diese Szene aus „The Journey of the Beasts“ (2014) zeigt.

Der erfolgreiche Streifen von Sebastian Linda wurde in Bali gedreht.

Linda nutzt das Internet auch, um mithilfe von Crowdfunding Geld zur Realisierung seiner Filmprojekte zu sammeln.

Aktion, Akrobatik, Power und Poesie:

In „The Journey of the Beasts“ erobern Dresdner Skateboarder Bali.
In „The Journey of the Beasts“ erobern Dresdner Skateboarder Bali.

Sebastian Linda beherrscht das Film- Handwerk und verschiedene Stile.

Er setzt Zeitlupe, Licht, Zoom und Musik gekonnt ein, um seine Ideen in Bilder zu bannen.

Linda überlässt beim Drehen Nichts dem Zufall und scheut kein Risiko.

Er will stets authentisch sein. Für seine Filme bucht er darum keine Profi-Schauspieler oder Make up-Artisten.

Lieber dreht er mit den Jungs vom Skaterpark in der Johannstadt. Das funktioniert - seine mehrteilige Skateboard-Hommage „The Beasts“ beweist es. 

www.sebastian-linda.de

Fotos: Privat

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

1.754

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

814

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

3.352

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

939

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

1.965

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

1.471

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

6.894

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

3.536

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

5.590

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

8.141

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

2.986

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

5.819
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

2.566

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

8.767

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

9.790

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

8.633

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.438

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

5.072

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

2.608

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

909

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

4.491

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

3.627

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

3.091

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

5.762

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

4.751

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.742

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

12.396

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.243

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.604

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

11.719

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

5.639

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

13.041

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

11.161

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.716

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.176

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

7.075

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.449

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

3.900

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

2.846

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

19.443

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

6.025

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

3.789