Grausamer Fund! Mann entdeckt Wasserleiche bei Spaziergang

Neu

Arzt weist Hochschwangere ab! Aber dann verliert sie ihr Baby auf dem Weg in andere Klinik

Neu

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.746
Anzeige

WM-Affäre kostet den DFB "nur" 19,2 Millionen Euro

Neu
14.182

Asylbewerber starb durch mehrere Messerstiche!

Dresden - Die Staatsanwaltschaft hat sich zum Todesfall des Asylbewerbers Khaled Idres (20) geäußert.
Oberstaatsanwalt Lorenz Haase (54).
Oberstaatsanwalt Lorenz Haase (54).

Dresden - Die Dresdner Staatsanwaltschaft hat sich zum Todesfall des Asylbewerbers Khaled Idris (20) geäußert. Hier der Originaltext, der 17:26 Uhr bei MOPO24 einging. Verfasst vom Sprecher der Staatsanwaltschaf Dresden, Oberstaatsanwalt Lorenz Haase (54):

"Der 20jährige aus Eritrea starb eines gewaltsamen Todes! Die heutige Obduktion des am 13.01.2015 tot aufgefundenen 20jährigen aus Eritrea hat ergeben, dass er durch mehrere Messerstiche in den Hals- und Brustbereich zu Tode gekommen ist.

Der Mann war gestern gegen 7.40 Uhr in Dresden an der Johannes-Paul-Thilman-Straße tot aufgefunden. Passanten hatten den Leichnam entdeckt und die Polizei verständigt.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 20-jährigen Asylbewerber aus Eritrea, der in dem Areal wohnte.

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat Ermittlungen wegen Totschlags aufgenommen.

Die Mordkommission der Dresdner Polizei wurde auf 25 Beamte aufgestockt. Die Ermittlungen konzentrieren sich auf Befragungen der Mitbewohner des 20-Jährigen. Kriminaltechniker haben die Spurensuche und –sicherung in der Wohnung, am Fundort und in dessen Umfeld aufgenommen. Eine mögliche Tatwaffe konnte bislang nicht sichergestellt werden.

Zum Einsatz kommen auch Spezialhunde. Sie werden zur Absuche nach Spuren eingesetzt. Ziel ist dabei auch, ein Bewegungsbild des 20jährigen zu erstellen.

Fortgesetzt wurden ebenfalls die Ermittlungen im Wahrnehmbarkeitsbereich. Die Ermittler suchen nach Hinweisen auf eine mögliche Auseinandersetzung. Von Interesse sind unter anderem Videoaufnahmen in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie mögliche Hinweisgeber in einem angrenzenden Einkaufsmarkt.

Die Dresdner Mordkommission sucht Zeugen, die Angaben zum Hergang der Tat machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen."

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz.
Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz.

Weitere Stimmen aus Dresden:

Dresdens Oberbürgermeisterin Helma Orosz (61, CDU)

"Die Nachricht, dass gestern ein junger Mann, durch Messerstiche getötet, in Dresden gefunden wurde, hat mich sehr geschockt(...). Wichtig ist es mir auch, dass wir keine Spekulationen in die eine oder andere Richtung abgeben.

Die Aufgabe der Stadt Dresden wird es vor allem sein, sich um die weiteren Asylbewerber, die mit dem Opfer zusammen gelebt haben, zu kümmern. Das Sozialamt ist bereits beauftragt, eine entsprechende Betreuung zu gewährleisten."

André Schollbach (35), Fraktionschef DIE LINKE im Dresdner Stadtrat:

„Wir sind sehr betroffen von dieser schrecklichen Tat. Unsere Anteilnahme gilt den Angehörigen und Freunden von Khaled Idris Bahray. Die Polizei ist nun gefordert, den Fall sowie dessen Hintergründe schnellstmöglich und umfassend aufzuklären."

Albrecht Pallas (34), Innenpolitischer Sprecher der SPD im Landtag:

„Wir gehen davon aus, dass die Polizei alles daran setzt, die Umstände des Todes schnell und umfassend aufzuklären, unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des jungen Mannes. So lange die Todesumstände nicht geklärt sind, sollte es keinerlei Schuldzuweisungen geben. Spekulationen – in welche Richtung auch immer – helfen nicht weiter.“

Valentin Lippmann, Die Grünen.
Valentin Lippmann, Die Grünen.

Valentin Lippmann (23), Landtagsabgeordnete DIE GRÜNEN:

"Ich bin bestürzt über seinen Tod. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie und seinen Freunden. In der aufgeheizten Atmosphäre in Dresden kommt nun auf die Ermittlungsbehörden eine große Verantwortung zu. Es darf weder Vorverurteilungen noch Schnellschüsse geben. Die Ergebnisse der Ermittlungen müssen abgewartet werden."

Juliane Nagel (36), Sprecherin für Flüchtlings- und Migrationspolitik der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag:

"Den FreundInnen und Verwandten von Khaled gilt meine tiefste Anteilnahme(...). Die regelmäßigen Pegida-Märsche in Dresden, aber auch zahlreiche ressentimentgeladene lokale Proteste gegen die Unterbringung von Asylsuchenden haben natürlich psychologische Auswirkungen auf die Menschen, die in Sachsen Zuflucht und Asyl suchen. Geflüchtete werden oft Zielscheibe von Hass, aber auch Gewalt(...)."

Fotos: Türpe; MOPO24, PR, dpa

Textnachrichten an Anis Amri sorgten für Terror-Alarm auf Straßenfest

186

Doktorin hielt Patienten als Geiseln und ist nun auf freiem Fuß

648

TAG24 sucht genau Dich!

72.394
Anzeige

Schockierende Zahlen! Die Pest breitet sich rasant aus!

2.521

Messerattacke in Einkaufszentrum: Eine Tote, mehrere Verletzte

4.126

Er wurde ermordet! Wer hatte Hans-Günter Z. gesehen?

330

Zum ersten Mal! Transgender-Model posiert im Playboy

1.730

Halloween im Heide Park! TAG24 verlost 2x5 Freikarten!

2.735
Anzeige

Gefangene Hündin schwimmt um ihr Leben

2.850

Dieser Berliner Fleischberg ist der größte Döner der Welt

831

Nazi provoziert bei Demo und kriegt die Rechnung

3.797

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

14.444
Anzeige

Bevölkerungszahl im Ländle steigt auf Rekordstand

111

Neue Theorie! Darum kam es zum Untergang des Alten Ägyptens

1.777

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.549
Anzeige

Artikel zu schlecht! Attila erteilt Journalistin Hausverbot

1.118

Nach erneuter Sex-Attacke in Chemnitz: Mutmaßlicher 14-jähriger Täter gefasst!

13.841

Soll Opel durch Entlassungen effizienter werden?

879

Völlig irre! Lkw-Fahrer nötigt und attackiert Autofahrer

4.128

Amri-Anhänger muss drei Jahre in den Knast

76

Achtjähriger fährt Auto und knallt in ein Schaufenster

878

Mann wird von Hund angepinkelt und rastet aus, dann passiert etwas Großartiges...

3.326

Gefährlicher Straftäter weiterhin auf der Flucht

3.760

So wählen Männer die Frau für ihre Affäre aus

3.971

Schwarzfahrer beißt, schlägt und bespuckt Polizisten

1.737

Trotz "Titel & Titten" versenkt ZDF eigene Serie

805

Beamter hatte Kinderpornos auf seinem Rechner

1.254

Rennradfahrerin fährt Schwangere über den Haufen und verletzt sie schwer

2.415

Traumkörper mit 44: Welche Promi-Nixe sonnt sich hier am Strand?

1.614

Umweltverschmutzung wird schlimmer - Immer mehr Menschen sterben

471

Brutal! Tierquäler töten Pferd auf der Koppel

401

Weil 15-Jähriger Pillen verteilt, landen drei Schüler im Krankenhaus

172

Katze mit Luftgewehr beschossen: Polizei sucht Zeugen

754

In diesen Bahnen kostet ein Bier bald 40 Euro

1.296

Sanitäter betäubt 24 Frauen und vergewaltigt sie

5.161

Verona Pooth sagt bye-bye!

3.713

Pilot stirbt nach schlimmem Fehler

264

"Die reden wie Nazis" - Das sagt Joschka Fischer über die AfD

1.903

Randalierer verletzt Polizisten bei Einsatz

298

Frau rutscht Siebenjährige fast zu Tode und beschimpft sie

3.754

Sie folterten einen Mithäftling fast zu Tode

2.031

Mann schleudert mit VW durch die Luft

2.759

Wildschweine stürmen Innenstadt und verletzen Menschen

3.046
Update

Mann soll seinen Neffen absichtlich überfahren haben

301

Acht Menschen getötet, weil man sie für Vampire hielt

1.421

Schießübungen: 19-Jähriger hantiert mit Luftgewehr

1.125

Familientragödie! Vater und Kinder durch Feuer getötet

1.807

Das arme Baby! Drogenreste in Säuglingsknochen gefunden

2.685

Horror-Anblick! Profi-Fußballer will blutüberströmt weiterspielen

6.918

96-Jähriger soll wegen seiner SS-Vergangenheit vor Gericht

2.709

Spürhunde schnüffeln bei wartenden Passagieren im Schritt

2.251

Traurige Gewissheit: FDP-Politikerin von ihrem Mann ermordet

16.983
Update

Immer mehr Haustiere in Nervenklinik

1.881

Air-Berlin-Flieger steckt wegen Schulden auf Island fest

2.200

Massenhaft Abhebungen an Geldautomaten

6.405