Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

TOP

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

NEU

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

2.180

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

1.359

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.678
Anzeige
14.073

Dresdner Wetterfee bei Diktator Kim Jong-un in Nordkorea

Dresden/Pjöngjang - Arbeitslager, Folter, Raketentests: Aus Nordkorea kommen meist nur schlechte Nachrichten. Trotzdem verbrachte Susanne Schöne (33), aus Dresden stammende N24-Wetterfee, sieben Tage im Land von Diktator Kim Jong-un.
Wellenreiten in Kim Jong-uns Reich.
Wellenreiten in Kim Jong-uns Reich.

Von Antje Meier

Dresden/Pjöngjang - Arbeitslager, Folter, Raketentests: Aus Nordkorea kommen meist nur schlechte Nachrichten. Trotzdem verbrachte Susanne Schöne (33), aus Dresden stammende N24-Wetterfee, sieben Tage im Land von Diktator Kim Jong-un.

„Man hört und liest so viel über dieses Land. Ich wollte mir gerne ein eigenes Bild verschaffen“, erklärt die gebürtige Sächsin. Die Reise buchte sie beim Reiseveranstalter Uritours, der auch alle Genehmigungen einholte.

„Handy, Laptops, Magazine. Alles wird am Flughafen kontrolliert, aber nichts davon konfisziert, so lange man nichts ,Nordkorea-feindliches‘ darauf hat“, erzählt Susanne Schöne.

Zum Surfen nach Nordkorea: Moderatorin Susanne Schöne zu Besuch bei ihrem Freund, der eine Surfschule aufbaut.
Zum Surfen nach Nordkorea: Moderatorin Susanne Schöne zu Besuch bei ihrem Freund, der eine Surfschule aufbaut.

Von Pjöngjang aus ging es in den Osten des Landes, in die Nähe von Hamhung.

Dort baut Freund Markos Aristides Kern gerade mit befreundeten Surfern eine Surfschule für Einheimische auf. Susanne Schöne: „Dort waren wir fünf Tage zum Surfen.“

Immer und überall an ihrer Seite: die Tourguides. „Außer in den Hotelanlagen mussten wir stets in Sichtweite bleiben“, erklärt die Reiselustige. „Unsere Guides sind extrem nette Menschen, mit denen wir auch Diskussionen über ihr System und die Welt führen konnten.“

Ansonsten blieb der Kontakt zu den Einheimischen selten. „Dennoch boten sich uns einige wenige Momente simpelster Kommunikation, zum Beispiel mit neugierigen Kindern“, erzählt Susanne Schöne.

Blattkritik der staatlichen Zeitung „Pyongyang Times“?
Blattkritik der staatlichen Zeitung „Pyongyang Times“?

Fotos mit Einheimischen mussten die Guides jedoch genehmigen.

„Prinzipiell sollte man alles, was man hier erlebt und sieht, mehr hinterfragen als sonst auf der Welt“, ist sich die Moderatorin bewusst. Auf ihrer Facebook-Seite hagelte es dennoch viel Kritik an ihrer Reise ins unterdrückte Nordkorea.

„Zum einen ist da das Regime und die Politik. Diese werde ich nicht kommentieren. Aber durch den Fokus vieler Berichterstattungen vergisst man leicht, dass hier 24 Millionen Menschen leben, die nicht per se böse sind“, erklärt die Moderatorin.

Sie sei der festen Überzeugung, dass Vorurteile abzubauen immer der beste Weg sind. Schöne: „Reisen ist immer ein Eintauchen in fremde Kultur.“

Nordkoreas Diktator Kim Jong-un
Nordkoreas Diktator Kim Jong-un

Fotos: privat, imago, dpa

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

4.162

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

1.299

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

4.884

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

1.903

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.009
Anzeige

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

580

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

362

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.623
Anzeige

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

945

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

1.340

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

214

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

3.293

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

2.327

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

2.229

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.198

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.198

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

1.988

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

4.892

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

4.092

Urologen begeistern mit lustigem Warteschleifen-Song

3.875

Gericht entscheidet: Kein Flüchtlings-Status für Syrer

581

Verliebter Mann löst mit Heiratsantrag Polizei-Einsatz aus

4.482

Aus Verzweiflung: Flüchtlinge in der Türkei verkaufen ihre Organe

2.397

Auf diesem Bild will uns Micaela Schäfer nicht ihren Körper zeigen

7.240

Lässt sich Pietro hier das Gesicht von Alessio tätowieren?

2.554

Behinderte Tochter von Fussball-Star wird jetzt Topmodel

4.905

Carmen Geiss leistet sich peinlichen Photoshop-Fail

8.937

Dicker Kult-Torwart futtert erstmal gemütlich auf der Bank

3.261

GZSZ-Star Isabell Horn lüftet Baby-Geheimnis

9.597

Lufthansa-Crew bei Autounfall verletzt: Flug muss storniert werden

4.617

WhatsApp bekommt Snapchat-Funktion

4.611

Mit 431 PS in den Tod: Sportwagen schleudert auf Autobahn gegen Lkw

11.382

Heiß! Diese berühmte Schönheit zeigt sich oben ohne

9.410

Nach Rücktritt von Flynn: Das ist Trumps neuer Sicherheitsbertaer

912

Mordprozess um Horror-Haus: Sagt jetzt auch Wilfried W. aus?

1.177
Update

Flugzeug kracht in Einkaufs-Zentrum! Alle Insassen tot

11.510

Rechte Terrorzelle: Sachsen ermittelt gegen Reichs-Druiden

6.031

Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

5.324

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

7.755

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

4.465

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

2.220

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

4.932