So tickt die Jugend wirklich! Das sollten Eltern über ihre Kinder wissen

NEU

Tokio Hotel machen ihren Fans ein riesen Geschenk

NEU

Unfassbar! Familien mit Kindern gaffen nach Unfall

NEU

Simone Thomalla versteckt eine Verletzung hinter ihrer Augenklappe

NEU

Polizist soll Freitaler Terror-Gruppe geholfen haben

NEU
13.879

Dresdner Wetterfee bei Diktator Kim Jong-un in Nordkorea

Dresden/Pjöngjang - Arbeitslager, Folter, Raketentests: Aus Nordkorea kommen meist nur schlechte Nachrichten. Trotzdem verbrachte Susanne Schöne (33), aus Dresden stammende N24-Wetterfee, sieben Tage im Land von Diktator Kim Jong-un.
Wellenreiten in Kim Jong-uns Reich.
Wellenreiten in Kim Jong-uns Reich.

Von Antje Meier

Dresden/Pjöngjang - Arbeitslager, Folter, Raketentests: Aus Nordkorea kommen meist nur schlechte Nachrichten. Trotzdem verbrachte Susanne Schöne (33), aus Dresden stammende N24-Wetterfee, sieben Tage im Land von Diktator Kim Jong-un.

„Man hört und liest so viel über dieses Land. Ich wollte mir gerne ein eigenes Bild verschaffen“, erklärt die gebürtige Sächsin. Die Reise buchte sie beim Reiseveranstalter Uritours, der auch alle Genehmigungen einholte.

„Handy, Laptops, Magazine. Alles wird am Flughafen kontrolliert, aber nichts davon konfisziert, so lange man nichts ,Nordkorea-feindliches‘ darauf hat“, erzählt Susanne Schöne.

Zum Surfen nach Nordkorea: Moderatorin Susanne Schöne zu Besuch bei ihrem Freund, der eine Surfschule aufbaut.
Zum Surfen nach Nordkorea: Moderatorin Susanne Schöne zu Besuch bei ihrem Freund, der eine Surfschule aufbaut.

Von Pjöngjang aus ging es in den Osten des Landes, in die Nähe von Hamhung.

Dort baut Freund Markos Aristides Kern gerade mit befreundeten Surfern eine Surfschule für Einheimische auf. Susanne Schöne: „Dort waren wir fünf Tage zum Surfen.“

Immer und überall an ihrer Seite: die Tourguides. „Außer in den Hotelanlagen mussten wir stets in Sichtweite bleiben“, erklärt die Reiselustige. „Unsere Guides sind extrem nette Menschen, mit denen wir auch Diskussionen über ihr System und die Welt führen konnten.“

Ansonsten blieb der Kontakt zu den Einheimischen selten. „Dennoch boten sich uns einige wenige Momente simpelster Kommunikation, zum Beispiel mit neugierigen Kindern“, erzählt Susanne Schöne.

Blattkritik der staatlichen Zeitung „Pyongyang Times“?
Blattkritik der staatlichen Zeitung „Pyongyang Times“?

Fotos mit Einheimischen mussten die Guides jedoch genehmigen.

„Prinzipiell sollte man alles, was man hier erlebt und sieht, mehr hinterfragen als sonst auf der Welt“, ist sich die Moderatorin bewusst. Auf ihrer Facebook-Seite hagelte es dennoch viel Kritik an ihrer Reise ins unterdrückte Nordkorea.

„Zum einen ist da das Regime und die Politik. Diese werde ich nicht kommentieren. Aber durch den Fokus vieler Berichterstattungen vergisst man leicht, dass hier 24 Millionen Menschen leben, die nicht per se böse sind“, erklärt die Moderatorin.

Sie sei der festen Überzeugung, dass Vorurteile abzubauen immer der beste Weg sind. Schöne: „Reisen ist immer ein Eintauchen in fremde Kultur.“

Nordkoreas Diktator Kim Jong-un
Nordkoreas Diktator Kim Jong-un

Fotos: privat, imago, dpa

Thor Steinar-Laden Stunden nach Eröffnung dicht gemacht

NEU

Ob Richard Lugner bei diesen Fotos die Scheidung bereut? 

NEU

Dynamofans verwüsten Zug auf dem Weg nach München

NEU

Teenager erschießt Mutter und Bruder im Schlaf

NEU

Diese Frau aus OWL ist das neue Gesicht der Bundeswehr

NEU

Schock für Fans von Joko & Klaas: Ihre Sendung wird eingestampft

NEU

Bürgermeisterin und zwei Journalistinnen in Restaurant getötet 

NEU

Details zum Familiendrama: So ermordete die Mutter ihre Familie

2.470

Heiß! So sieht die junge Jenny aus "Forrest Gump" heute aus

2.842

Diese Megastars kommen zu Helenes großer Weihnachtsshow

2.148

Fotograf veröffentlicht unerlaubt Nacktfotos von berühmter Schönheit

4.404

Hier zeigen die geschlagenen Schalke-Spieler, was sie von RB Leipzig halten

18.455

Hanka Rackwitz im Dschungel? Das hält ihre Familie davon

3.201

Ermordete Studentin: So fand die Polizei den 17-jährigen Afghanen

6.272

Nicht die Größe! Darauf kommt es Männern bei Frauen-Hintern wirklich an

4.122

Schock! Schicksalsschlag für Escort-Girl Saskia Atzerodt

6.567

Teurer Luxus-Mercedes knallt gegen Litfaßsäule

6.378
Update

Zu teuer! Jetzt doch keine Neuauszählung in USA

2.051

Höchste Ehre! Michelin zeichnet "Die Windmühle" aus

403

Deswegen hat Helene Fischer sieben Monate lang Pause gemacht

28.772

Neun Leichen nach Brand auf illegaler Rave-Party geborgen

2.274

Geschafft! Opa Herwig ist weiter und trifft Michael Hirte

1.762

Der Anfang vom Ende? Heute ist ein Schicksalstag für Europa 

3.123

Sachse Rico findet bei Blind-Hochzeit im TV das große Glück

8.628

Peinlich! BKA-Bewerber rasseln durch Deutschtests 

2.187

Neues Wörterbuch erklärt uns den „besorgten Bürger“

1.751

Deshalb hadert Götz Schubert mit seiner Ost-Herkunft

2.216

Hier schimpft ganz Fußball-Deutschland über einen RB-Kicker

14.850

Polnische Rassisten verprügeln ausländische Studenten

5.731

Schwalbe und Eigentor sichern RB Leipzig die Tabellenführung

5.702

Polizist droht besoffenen Fahrern mit Nickelback

2.268

Scharf! Wer tanzt denn hier oben ohne in den Advent?

4.687

Haben Özil und Ronaldo Steuern hinterzogen?

1.217

So schnitten die DSV-Adler in Klingenthal ab

1.559

Flammen-Hölle in Lagerhaus: Mindestens neun Tote 

3.309

Doppelte Rache! Er wandert wegen Porno ins Gefängnis

4.706

Grünen-Politiker wegen eines falschen Wortes bei Facebook gesperrt

3.496

Was zum Teufel?! Woher kommt all dieser Müll?

5.518

Nach Scheidung: Lugners giften sich im TV an

3.640

Kehren diese beiden Stars zu GZSZ zurück?

6.868

Wie Hannibal Lector! Gefangener treibt Wärterin in den Wahnsinn

14.524

17-Jähriger soll Maria vergewaltigt und getötet haben

9.127

Hier wird der CFC nach der Pleite in Münster empfangen

5.701