Unrat in zugemüllter Dresdner Wohnung brennt, dann klicken die Handschellen

Aus der Wohnung am Amalie-Dietrich-Platz drangen dichte Rauchschwaden.
Aus der Wohnung am Amalie-Dietrich-Platz drangen dichte Rauchschwaden.  © Roland Halkasch

Dresden - In einer völlig zugemüllten Wohnung in Dresden-Gorbitz ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Gegen 0.35 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr an den Amalie-Dietrich-Platz gerufen.

Dort war im 15. Stock Unrat in einer Wohnung mit reichlich Müll in Brand geraten. Der Mieter hatte noch versucht, das Feuer selbst zu löschen, musste aber vor den Flammen kapitulieren.

Die aus den Wachen Löbtau und Übigau angerückte Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz konnten das Feuer dann schnell löschen. Zudem musste der Hausflur entflüftet werden, dort stand bereits mächtig der Dunst.

Bei dem Mieter der Wohnung klickten zunächst die Handschellen, er wurde in Gewahrsam genommen, wenig später aber wieder freigelassen und dem Rettungsdienst übergeben. Der Mann kam mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Polizei nahm den Mieter zwischenzeitlich in Gewahrsam.
Die Polizei nahm den Mieter zwischenzeitlich in Gewahrsam.  © Roland Halkasch
Zwei Berufsfeuerwehren und die Freiwillige Feuerwehr aus Gorbitz mussten anrücken, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.
Zwei Berufsfeuerwehren und die Freiwillige Feuerwehr aus Gorbitz mussten anrücken, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.  © Roland Halkasch

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0