Erfurt nach Niederlage in Karlsruhe Tabellenletzter

Nicht gerade ideal lief das Gastspiel bei Karlsruher SC.
Nicht gerade ideal lief das Gastspiel bei Karlsruher SC.

Karlsruhe - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat zum Abschluss der englischen Woche in der 3. Fußball-Liga eine weitere Niederlage kassiert. Nach dem 0:2 zu Hause gegen Unterhaching verloren die Erfurter am Sonntag vor 9709 Zuschauern im Wildparkstadion beim Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC mit 0:2 (0:1). Damit sind die Schützlinge von Rot-Weiß-Trainer Stefan Krämer nun Tabellenletzter.

Im Duell zwischen dem Tabellenletzten und Vorletzten brachte ein Eigentor des Erfurter Abwehrchefs Andre Laurito (17. Spielminute) die Gastgeber in Führung. Fabian Schleusener (90.+2) machte in der Nachspielzeit alles klar für die Karlsruher, die nun Zwölfter sind.

Die Führung der zu Hause noch ungeschlagenen Gastgeber zur Pause war auf Grund der größeren Spielanteile verdient, aber doch etwas glücklich. Laurito hatte eine Flanke von Jonas Föhrenbach ins eigene Tor abgelenkt. Nach dem Wechsel hatte Marcel Mehlem (48.) das 2:0 auf dem Fuß. Sein Schuss nach einem Sololauf landete jedoch am Außenpfosten. Danach drückte Rot-Weiß verstärkt auf den Ausgleich, schaffte es aber nicht Karlsruhes Schlussmann Benjamin Uphoff zu überwinden.

Die beste Erfurter Ausgleichschance hatte Jens Möckel (67.), der per Kopf nur die Latte traf.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0