Achtung Rückruf! Habt ihr diese Kartoffelsalate im Kühlschrank?

TOP

Mit diesem Aushang sucht die Bundesbank nach dem Besitzer von zwei Cent!

TOP

Millionen User sind unfreiwillig in kriminellen Netzwerken

TOP

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

526

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.041
Anzeige
31.972

Unfassbar! DRK entlässt Hunderte Flüchtlingshelfer

Döbeln/Plauen - Fluch der guten Tat? Plötzlich stehen hunderte Flüchtlingshelfer auf der Straße. Weil der Freistaat Hals über Kopf 15 Erstaufnahmeeinrichtungen schließt, trennen sich DRK und andere Wohlfahrts-Verbände von ihren Mitarbeitern.
Vier der 40 Flüchtlingshelfer vor der Döbelner Erstaufnahme: Erst haben sie es geschafft, dann wurden sie geschasst. Ein Tritt als Dankeschön.
Vier der 40 Flüchtlingshelfer vor der Döbelner Erstaufnahme: Erst haben sie es geschafft, dann wurden sie geschasst. Ein Tritt als Dankeschön.

Von Jan Berger

Döbeln/Plauen - Fluch der guten Tat? Plötzlich stehen Hunderte Flüchtlingshelfer auf der Straße. Weil der Freistaat Hals über Kopf 15 Erstaufnahmeeinrichtungen schließt, trennen sich DRK und andere Wohlfahrts-Verbände von ihren Mitarbeitern.

Die fühlen sich schäbig behandelt - für ihr Aufopfern erhalten sie noch einen Tritt in den Hintern.

Als im November 2015 die Erstaufnahmen wie Pilze aus den Boden schossen, war das DRK in großer Not. Sprecher Kai Kranich: „Es war schnell klar, dass diese Mammutaufgabe nur mit der zügigen Einstellung von neuen Mitarbeitern realisierbar war, die über mehrere Monate einen Schichtbetrieb aufrechterhalten können.“ Allein das DRK stellte 750 Leute ein - davon etwa 400 bei den Kreisverbänden.

Es sind die Menschen, die Angela Merkels Aufforderung „Wir schaffen das“ mit Leben erfüllten. Nicht wenige Helfer gaben gar ihren guten Job auf - ein Fernfahrer etwa verzichtete auf 1000 Euro monatlich. Andere zogen extra um.

Die überwiegende Zahl erhielt einen Vertrag bis Ende 2016, doch sie fliegen jetzt trotzdem binnen eines Monats raus.

Sprecher Kai Kranich muss jetzt die unsoziale Linie des DRK rechtfertigen. Die Information des Ministers kam Knall auf Fall.
Sprecher Kai Kranich muss jetzt die unsoziale Linie des DRK rechtfertigen. Die Information des Ministers kam Knall auf Fall.

Kai Kranich: „Aufgrund unklarer Prognosen konnten nur temporäre und projektbezogene Stellen geschaffen werden. Das war den Mitarbeitern auch so klar.“

Dazu gibt es aber auch widersprüchliche Meinungen: „Wir wurden immer in Sicherheit gewogen. Bei der Einstellung sagte man mir, das DRK lässt keinen fallen“, sagt eine binnen von zwei Wochen gekündigte Mitarbeiterin aus Döbeln.

Selbst drei Tage vor der Kündigung versprachen die DRK-Vertreter auf der Mitgliederversammlung, dass der Vertrag mit dem Freistaat ja bis Juni 2017 abgeschlossen sei, alles sei sicher.

„Wir wollten etwas Gutes tun, haben uns über die Grenze der Belastbarkeit engagiert“, sagt eine gelernte Erzieherin aus Döbeln. „Private Freizeit war kaum planbar, das Familienleben wurde arg belastet. Und jetzt werden wir weggeworfen wie ein benutztes Tempotuch.“

Tausende Flüchtlinge: Das DRK half dem Freistaat aus der Patsche und übernahm Verantwortung. Und jetzt lässt der Innenminister die Helfer fallen.
Tausende Flüchtlinge: Das DRK half dem Freistaat aus der Patsche und übernahm Verantwortung. Und jetzt lässt der Innenminister die Helfer fallen.

In Plauen ist die Stimmung ähnlich am Boden. Eine gekündigte Mitarbeiterin: „Es ist ein Schlag ins Gesicht, wir fühlen uns undankbar abgespeist.“ Alle 41 Mitarbeiter haben sich jetzt auf dem Arbeitsamt gemeldet. Doch es wird mit den Gesprächen länger dauern - auch Wachdienste, Catering- und Reinigungsfirmen der Aufnahmeeinrichtungen haben ihre Mitarbeiter entlassen.

Somit werden per 1. Juli über 2000 Arbeitslose mehr in der Statistik stehen. Besondere Auffang- oder Eingliederungsprogramme sind weder vom Land noch von der Arbeitsagentur vorgesehen. Deren Sprecher Klaus Gail: „Die Arbeitsmarktsituation ist derzeit in Sachsen recht günstig.“ Wer als Arbeitsloser Flüchtlingshelfer wurde, landet wieder bei Hartz IV - weil er nicht länger als zwölf Monate gearbeitet hat.

Das DRK selbst wurde vom sofortigen Schließungsbeschluss ebenfalls überrascht, sieht keinen Handlungsspielraum. Sprecher Kranich: „Wir wurden vom Freistaat angehalten, keine unnötigen Mehrkosten zu produzieren.“ Somit gibt es auch keinen Sozialplan für die gefeuerten Helfer.

Fotos: Uwe Meinhold, Steffen Füssel, Eric Münch

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

4.520

Trotz Fußverletzung: Kann Pietro zu Let's Dance?

1.296

Note "Sehr gut"? Der Lehrer darf weitermachen

2.490

Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

4.113

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

2.259
Anzeige

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

5.069

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

10.132

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.457
Anzeige

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

2.919

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

5.133

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

1.299

Adieu, Hip Hop! K.I.Z. feiern ihr Schlager-Debüt

2.368

Sie wollen auch Indianerkostüme zu Fasching verbieten

3.831

Polizei beendet Spritztour mit diesem verrückten Rennmobil

2.823

Sie fesselten und quälten einen 17-Jährigen: Drei Männer festgenommen

2.748

Riesige Menge Gegengift rettet Kind nach Spinnenbiss das Leben

5.591

Gericht stellt klar: Bäume gehören nicht auf Balkone

4.865

Cristiano Ronaldo mit erneutem Arroganz-Anfall auf dem Spielfeld

7.220

Nach Mord in Recke: Polizei sucht älteren Mann mit Hund

526

Aus für den Meister-Trainer: Leicester entlässt Ranieri

883

Sitzungspräsident stirbt während seiner Büttenrede

9.432
Update

Münchner Eisbären-Baby wagt sich aus seiner Höhle

1.193

Ist Kiffen in Berlin bald legal?

787

Das war knapp: Baum fällt Lkw vor die "Nase", Fahrer kann sich retten

421

Mit diesem Tweet sorgt Cathy Lugner beim Wiener Opernball für Entsetzen

8.377

Freundin packt aus! So versaut war das Leben der Kreissägen-Mörderin in der SM-WG

16.930

Wettbetrug in der Bundesliga? Mehrere Schiedsrichter verdächtig

7.497
Update

Wollen die Berliner keine fremden Christen in ihren Wohnungen?

792

17-Jähriger stürzt bei Karneval fünf Meter tief und knallt auf Asphalt

3.979

Frau soll immer wieder Sex mit Hund gehabt und es gefilmt haben

19.989

Stillgelegtes Kraftwerk soll Berlin bei Blackout retten

463

Deutschlandtrend: SPD nach 10 Jahren wieder vor Union

5.538

Dänischer Politiker will Grenze zu Deutschland verschieben

5.937

Hippie-Ikone Jutta Winkelmann ist tot

3.850

Autsch! Böser Unfall bei Katy Perrys Mega-Performance

3.148

Nach Rassismus-Eklat: Heiße Club-Chefin geht auf heulenden Fußball-Profi los

10.346

Warum steht Barbara Schöneberger halbnackt vor Joko?

9.141

Kaninchen stellt sich der Polizei: Fahndung nach Besitzer läuft

3.988

Wie grausam! Schwan mit Pfeil durchbohrt

3.752

Wetten, dieses versteckte Google-Spiel habt ihr noch nie entdeckt?

9.567

Auf der Schnellstraße: Paar hat Sex auf dem Motorrad

14.844

Germanys next Kuh! Hier wird Deutschlands schönster Milchgeber gekrönt

693