Nach Scheidung von Cathy: Hat "Mörtel" etwa schon eine Neue?

981

Wurden Kinder in sächsischer Kita geschlagen und zum Essen gezwungen?

8.553

Warum fährt dieses Kinderkarussell mit Nazi-Kennzeichen?

5.071

Hot! So tief lässt Verona auf Instagram blicken

3.395

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
5.489

Gehälter-Zoff! Sanitäter drohen mit Streik

Chemnitz - Die Gewerkschaft ver.di setzt dem DRK-Kreisverband Chemnitz die Pistole auf die Brust: Lehnt das Rote Kreuz weiter Tarifverhandlungen ab, droht der Ausstand. Mit Folgen - rund 60 Prozent aller Rettungseinsätze im Stadtgebiet erledigt das DRK. Berufsfeuerwehr und Arbeitersamariterbund fahren die anderen.
DRK-Chef Horst Maier verweist ver.di an den Arbeitgeberverband AGV, dessen Mitglied das Chemnitzer Rote Kreuz ist.
DRK-Chef Horst Maier verweist ver.di an den Arbeitgeberverband AGV, dessen Mitglied das Chemnitzer Rote Kreuz ist.

Von Torsten Schilling

Chemnitz - Die Gewerkschaft ver.di setzt dem DRK-Kreisverband Chemnitz die Pistole auf die Brust: Lehnt das Rote Kreuz weiter Tarifverhandlungen ab, droht der Ausstand. Mit Folgen - rund 60 Prozent aller Rettungseinsätze im Stadtgebiet erledigt das DRK. Berufsfeuerwehr und Arbeitersamariterbund fahren die anderen.

Der Chemnitzer DRK-Vorstandsvorsitzende Horst Maier (65): „Wir sind seit 2010 im Arbeitgeberverband Wohlfahrts- und Gesundheitspflege AGV und daher nicht der richtige Ansprechpartner.“ Der AGV gehören nach eigenen Angaben 51 Wohlfahrtsverbände und Gesellschaften in Sachsen an. Sie hat bereits mit der „DHV – Die Berufsgewerkschaft“ Tarifverträge abgeschlossen.

„Seitdem sind die Gehälter unserer 87 Rettungssanitäter und -assistenten Jahr für Jahr um mehr als 2 Prozent gestiegen“, so Maier. „Wir haben mit unseren Mitarbeitern Einzelgespräche geführt. Jeder hat freiwillig den neuen Tarifvertrag unterschrieben.“

Der Haken: Laut ver.di werden nach DHV-Tarif monatlich bis zu 800 Euro weniger als nach dem Bundestarifvertrag des DRK verdient, so Gewerkschaftssekretär André Urmann (38). „Wo kommen wir hin, wenn die im Betrieb zuständige und stärkste Gewerkschaft keinen Tarifvertrag aushandeln kann?“ 65 Prozent der Chemnitzer DRK-Retter seien bei ver.di organisiert.

Hintergrund des Streits ist die Frage, welche Gewerkschaft in welchen Unternehmen welche Arbeitnehmer vertreten darf. ver.di hat dem Chemnitzer DRK eine Frist bis 9. Oktober gesetzt. Finden dann keine Tarifgespräche statt, droht Streik. Eine Notversorgung werde jedoch gesichert, beteuert die Gewerkschaft.

André Lehmann (32) arbeitet als Rettungsassistent beim DRK in Chemnitz. ver.di will für ihn und seine Kollegen einen besseren Tarifvertrag verhandeln.
André Lehmann (32) arbeitet als Rettungsassistent beim DRK in Chemnitz. ver.di will für ihn und seine Kollegen einen besseren Tarifvertrag verhandeln.

Fotos: Torsten Schilling, Harry Härtel

Neue Studie! So viel Sex macht wirklich glücklich

4.593

Falsche Terror-Opfer erschleichen sich 60.000 Euro

1.952

Deshalb ist sie so dürr! Gigi Hadid schwer krank

3.000

Wie Jurassic Park: Forscher entdecken Dinoschwanz in Bernstein

1.756

50 Millionen Follower: Erfolgreichster YouTuber löscht seinen Kanal

3.948
Update

Dieser DJ aus Bückeburg ist für einen Grammy nominiert

151

Mit vielen Frauen Sex? Das kann für Männer echt gefährlich werden!

9.082

Festnahme! Jugendliche planten islamistischen Anschlag

4.147

32-Jähriger soll 122 Kinder sexuell missbraucht haben

3.253

Das ist der ultimative Tipp für trockene, rissige Lippen im Winter

2.214

Soldat schlägt sich nach Absturz wochenlang im Dschungel durch

4.181

Batterie leer! Polizei rettet Herzkranken mit Notfalleinsatz

2.371

Still und heimlich: Dieses Comedy-Traumpaar ist jetzt verheiratet

6.720

Bringt Martin Schulz Angela Merkel ins Schwitzen?

1.645

Das waren dieses Jahr die beliebtesten Themen auf Facebook

447

"Lauf Baby Lauf": Tay von The Voice bringt seine erste Single raus

427

Doping von mehr als 1000 russischen Athleten bewiesen

1.001

Dieser CSU-Politiker will die Herkunft von Tätern und Opfern klar benennen

1.711

Rechtspopulist Wilders schuldig gesprochen

1.783

Jetzt ist klar, wie al-Bakr seine Bomben-Bauteile erwarb

7.856

Hildegard Hamm Brücher ist tot

2.064

Sex im Museum? Dieser Gästebuch-Eintrag gibt Rätsel auf

9.942

Model verspricht Referendum-Befürwortern einen Blowjob

7.569

Moschee-Anschlag in Dresden: PEGIDA-Redner festgenommen!

10.567
Update

Hier verzweifelt Nachrichtensprecher Ingo Zamperoni beim Einparken

9.138

Bedrohungslage! Teile des Berliner Hauptbahnhofs gesperrt

11.433

Deshalb regen sich Kunden über diese Puppen im Schaufenster auf

4.899

Polizei sucht Messerstecher aus Berliner Supermarkt

600

Bund und Länder einig! Das bewirkt das Gesetzespaket zur Finanzreform

1.152

Trauer um Astronaut John Glenn

1.521

Die Bahn erhöht am Sonntag die Preise

3.929

Arbeitsloser Bäcker zahlte kleinen Jungs Geld, damit sie ihn befummeln

6.100

Es geht um die Wurst! Diese Top-Acts kommen zum SemperOpernball

1.544

Freispruch oder Lebenslang? Zitterpartie für den Stückel-Kommissar

3.180

Nur 100 Euro Miete! In diesem Puppenstuben-Haus könnt ihr wirklich wohnen

8.190

OP-süchtige Milliardärin schlitzt ihren Liebhaber mit Schere auf

9.482

Drama im Advent: Gelähmte Frau stirbt hilflos bei Großbrand

13.186

Stärke 8,0!! Gewaltiges Erdbeben erschüttert Südsee-Inseln

4.705

Trennung nach PR-Outing? Jetzt reden Helena und Ennesto Klartext!

5.684

Mädchen posiert mit völlig abgemagertem Pferd für ein Selfie

10.608

18-Jähriger stürzt mit Auto in Fluss und ertrinkt

5.341

So kamen Sarahs Fremdgeh-Fotos wirklich an die Öffentlichkeit!

10.382

Deswegen ist dieser Junge der weltbeste Spieler bei FIFA 17

2.563