Drogen bei Kontrolle dabei: Mann kommt auf lebensgefährliche Idee und landet im Krankenhaus

Selb - Es ist eine Idee, die nicht als "gut" bezeichnet werden kann: Ein Mann hat im oberfränkischen Landkreis Wunsiedel (Bayern) Drogen in einem Gummihandschuh heruntergeschluckt, um nicht mit diesen erwischt zu werden.

Die Polizei hatte den 36-Jährigen in Selb kontrolliert. (Symbolbild)
Die Polizei hatte den 36-Jährigen in Selb kontrolliert. (Symbolbild)  © Daniel Karmann/dpa

Der 36-Jährige hatte nach Polizeiangaben vom Dienstag bei einer Kontrolle in Selb drogentypische Auffälligkeiten gezeigt.

Ein Drogenschnelltest sei positiv verlaufen.

Nach anfänglichem Abstreiten gegenüber den Beamten habe der Mann dann zugegeben, vor der Kontrolle die in einem Gummihandschuh eingepackten Drogen geschluckt zu haben.

Er kam am Montag in eine Klinik, in der mithilfe einer Magenspiegelung rund vier Gramm Crystal zutage gefördert wurden.

Wären die entsprechenden Drogen aus der Gummiverpackung in den Körper gelangt, hätte laut Polizei höchste Lebensgefahr für den 36-jährigen Oberfranken bestanden. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

In Selb im bayerischen Landkreis Wunsiedel ist es zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.
In Selb im bayerischen Landkreis Wunsiedel ist es zu einem erschreckenden Zwischenfall gekommen.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: Daniel Karmann/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0