Thüringer Drogendealer an Grenze zu Niederlande festgenommen

Suhl - Zwei 42 und 40 Jahre alte Drogendealer aus Südthüringen sind der Polizei an der deutsch-niederländischen Grenze bei Kleve (Nordrhein-Westfalen) ins Netz gegangen.

Drogen und tausende Euro Bargeld fanden die Polizisten bei den Männern.
Drogen und tausende Euro Bargeld fanden die Polizisten bei den Männern.  © Polizei

Die Männer aus Suhl und Zella-Mehlis hatten in den Niederlanden Heroin gekauft, das sie in Südthüringen weiterverkaufen wollten, wie die Polizei in Suhl mitteilte.

Als sie geschnappt wurden, hatten sie den Angaben zufolge ein Kilogramm Heroin, 20 Gramm Kokain und rund 8000 Euro in bar bei sich.

Bei anschließenden Hausdurchsuchungen wurden in Suhl und Zella-Mehlis weitere 500 Gramm Heroin, 11.000 Euro in bar und zahlreiche teuere Uhren sichergestellt. Die Drogen hatten laut Polizei einen Straßenverkaufswert von 90.000 Euro.

Der Festnahme vor einer Woche, die in enger Zusammenarbeit mit der Bundespolizeiinspektion Kleve erfolgte, waren den Angaben zufolge monatelange Ermittlungen vorausgegangen.

Gegen die beiden Männer wurde Haftbefehl erlassen. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Suhl sind noch nicht abgeschlossen.

Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft. (Symbolbild)
Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: Polizei

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0