Gewitter im Anmarsch: Hier kann's heute richtig knallen Top Nach schwerem Sturz: Vanessa Mai muss Termine absagen! Konzertveranstalter gibt Statement ab Top Paar filmt sich bei Sex mit Husky, doch es wird noch perverser Neu Radfahrer ignoriert Warnlampen und wird vom Zug erfasst Neu
17.288

Drogen, Diebstahl, Raub... Die Kriminal-Akte Wiener Platz

Dresden - Der Wiener Platz ist ein Drogenumschlagsplatz und Kriminalitätsschwerpunkt: Völlig ungeniert wird hier Stoff vertickt. Hinzu kommt die Beschaffungskriminalität. Zahlen aus dem Innenministerium zeigen jetzt das Ausmaß. Die Akte Wiener Platz.
Verhaftung am Wiener Platz: Mit Razzien versucht die Polizei, den Druck auf Dealer zu erhöhen.
Verhaftung am Wiener Platz: Mit Razzien versucht die Polizei, den Druck auf Dealer zu erhöhen.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Der Wiener Platz ist ein Drogenumschlagsplatz und Kriminalitätsschwerpunkt: Völlig ungeniert wird hier Stoff vertickt. Hinzu kommt die Beschaffungskriminalität. Zahlen aus dem Innenministerium zeigen jetzt das Ausmaß. Die Akte Wiener Platz.

Selbst am helllichten Tag gehen die Drogendealer ihren Geschäften nach, während um sie herum Passanten vorbeieilen. Ein Dauerärgernis ...

Seit eineinhalb Jahren gibt es regelmäßig Razzien in diesem Bereich. Konkret waren es von Mitte Februar 2014 bis Mitte August diesen Jahres 30 Razzien „zur Bekämpfung der Straßenkriminalität“ im Bereich des Hauptbahnhofes.

Dabei wurden 98 Personen mit Drogen geschnappt (Cannabis/Marihuana, Amphetamine/Crystal, Heroin).

Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) im April mit Polizeidirektor Klaus-Jörg Leipnitz (59, r. ) am Wiener Platz.
Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) im April mit Polizeidirektor Klaus-Jörg Leipnitz (59, r. ) am Wiener Platz.

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei am Wiener Platz 806 Straftaten - 617 wurden aufgeklärt. Unter den Strafanzeigen waren übrigens auch 82 Fälle von Diebstahl und 23 Fälle von besonders schwerem Diebstahl - vermutlich Beschaffungskriminalität.

Und dieses Jahr geht das Ganze munter weiter: „Mit Stand vom 26. Juli wurden im bisherigen Jahresverlauf 483 Straftaten mit Tatort Wiener Platz registriert, davon wurden 318 Verfahren an die Staatsanwaltschaft abgegeben“, erklärt Innenminister Markus Ulbig (51, CDU) auf Anfrage der AfD. Dabei geht es meist um unerlaubten Besitz oder Handel mit Drogen sowie Diebstahl.

Unter den Tatverdächtigen sind viele Deutsche und Tunesier, aber auch Marokkaner und Libyer. Darunter auch Asylbewerber, die als Mehrfach-Intensivtäter gelten. Ob auch deutsche Intensivtäter darunter sind, ist unbekannt: Solch ein Hinweis wird nur bei Jugendlichen erfasst.

Im Fokus der Polizei

Drogenszene Wiener Platz: Auch am helllichten Tag wird hier Stoff vertickt.
Drogenszene Wiener Platz: Auch am helllichten Tag wird hier Stoff vertickt.

Die Polizei hat die Drogenproblematik rund um den Wiener Platz im Blick, so Innenminister Markus Ulbig (51, CDU). Es handle sich dort um eine offene Anbieterszene, die konsequent verfolgt werde.

Es gebe eine gemeinsame Ermittlungsgruppe mit dem Landeskriminalamt. Das für eine offene Drogenszene typische Konsumieren in der Öffentlichkeit sei durch permanent hohen polizeilichen Verfolgungsdruck verhindert worden, so der Minister. Es gehe um eine nachhaltige Bekämpfung der Drogenszene.

„Dazu hat die Polizei gemeinsam mit der Landeshauptstadt feste Kontakte mit Anwohner und Gewerbetreibenden etablieren können“, so Ulbig. Zudem sei das Dezernat Rauschgiftkriminalität der Kripo um zehn Stellen erweitert worden.

Angebot und Nachfrage

Kommentar von Juliane Morgenroth

Entspannung nicht in Sicht: Der Hauptbahnhof und der Wiener Platz sind zum Drogenumschlagplatz mutiert. Hinzu kommt das Problem mit der Beschaffungskriminalität, sprich Diebstahl oder Raub.

Eine Entwicklung, die sich der in vielen anderen deutschen Großstädten anpasst. Doch viele Passanten und Geschäftsinhaber sind beunruhigt. Zu Recht.

Die Polizei zeigt zwar schon seit einiger Zeit mehr Präsenz am Wiener Platz, führt immer wieder Razzien durch, verhaftet Drogendealer. Doch das Problem wird so auf Dauer nicht gelöst, allenfalls verlagert.

Denn wo es Nachfrage nach Drogen gibt, sind Dealer nun mal schnell zur Stelle. So einfach ist das Prinzip Angebot und Nachfrage. Wer den Kriminalitätsschwerpunkt also langfristig und wirksam bekämpfen will, muss tiefer ansetzen.

Aufklärung über die Gefährlichkeit von Drogen ist hier am wichtigsten. Bislang sind allerdings Beratungsstellen chronisch unterfinanziert, es gibt lange Wartezeiten für Beratungswillige. Vor allem, seit es immer mehr Crystalabhängige in Sachsen gibt.

Mehr Geld für Aufklärung und Beratung wäre also wichtig - bei weiter anhaltendem Druck durch die Polizei.

Fotos: Steffen Füssel, Eric Münch, Thomas Türpe

"Das habe ich ja noch nie gesehen": THW verwundert über diese Rettungsgasse Neu Ex-Freundin verlässt Wohnung, dann passiert etwas Schreckliches Neu
Brutaler Beil-Mord: So lief die Tat im Detail ab Neu Überholmanöver geht schief: Fahrer stirbt auf Autobahn Neu Verschnürtes Paket treibt im Wasser: Kanufahrerin macht Horror-Fund! Neu Carmen Geiss reicht's! Jetzt startet sie auch 'ne Petition Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 29.402 Anzeige Typ wird von Hai angegriffen: Zuvor überlebte er schon andere Tier-Attacken Neu Was ist denn da los? Giganten-Maschine kriecht über Autobahn Neu Heftiger Crash! Biker kracht gegen Auto und stirbt Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.747 Anzeige Mann rast durch die Stadt und tötet Radfahrer Neu Grillabend endet in Massen-Schlägerei Neu Trotz Musik-Karriere: Dafür brennt Reinhold Beckmann wirklich Neu Todesdrama in der Eifel: Wanderer stürzt 100 Meter in die Tiefe Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 10.806 Anzeige 20-jähriger Biker stirbt bei heftigem Crash auf Bundesstraße Neu Update Auch nach fünf Jahren GZSZ: Sila Sahin hat vor dieser Situation immer noch große Angst Neu Horror-Unfall! Frau wird von Motorrad überrollt und stirbt Neu Biker stirbt nach dramatischem Frontal-Crash mit Ducati Neu "Warum immer Kreuzberg?" Zieht am 1. Mai Demo durch Berliner Villenviertel? Neu Mysteriöses Fischsterben: Ganzer Fluss voller Kadaver 188 Suff-Nazis hetzen Hunde auf Afrikaner oder doch nicht? Fall gibt Polizei Rätsel auf 1.775 Typ ballert auf Fuchs und hat tierische Ausrede 128 Mit Dämpfer: Nahles zur neuen SPD-Vorsitzenden gewählt 891 Auto überschlägt sich: 30-Jähriger stirbt an Genickbruch! 2.318 Aus und vorbei: Deutschlands Tennis-Damen scheitern an Tschechien 171 Nackter Mann tötet vier Menschen und haut ab 1.304 Was macht der Waschbär auf der Straßenlampe? 2.316 Frau wacht nachts auf und stellt geschockt fest, dass sie blutüberströmt ist 2.205 Junge Union mit Ohrenstöpsel-Provokation bei SPD-Parteitag 1.037 Vermisste Brüder (11, 13) Hunderte Kilometer von Zuhause gefunden 5.202 Dank "Let's Dance": Jimi Blue Ochsenknecht bald vergeben? 2.225 21-Jähriger niedergestochen: Polizei bittet dringend um Hilfe 246 So will die Bundesregierung tausende Flüchtlinge zurück in den Irak locken 1.067 Pornosüchtiger Mann (22) dreht durch und vergewaltigt seine Mutter (46) 3.723 Wechselt deutsches Basketball-Talent in die NBA? 226 Mit Vollgas durch die Innenstadt: Polizei schnappt irren Raser 142 Anwohner finden riesige Vogelspinne im Sperrmüll 1.945 Das Unmögliche möglich machen: HSV glaubt wieder an das Wunder 97 Ungeschicktes Einbrecher-Duo liefert Polizei wichtiges Beweisstück 836 Zum ersten Mal: Pippa Middleton ist schwanger 1.703 Gänsehaut-Abschied von Avicii: Tausende Fans legen Stadt lahm 4.625 Türkische Hochzeit: Vor dem Autokorso fallen plötzlich Schüsse 441 Für Diskus-Olympiasieger Robert Harting platzt ein großer Traum 1.219 Badeunglück: 18-Jähriger stirbt im Baggersee 2.504 Betrunkener auf Dach löst SEK-Einsatz aus 1.298 Staatsschutz ermittelt: Flüchtling randaliert in Kirche 14.377 Sohn erschlägt Freund der Mutter mit einem Beil 339 Eklat bei Box-EM: Massenschlägerei im Ring 10.019 Ostritz: Polizei rüstet sich für Abreise der Neonazis 5.069