Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

NEU

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

NEU

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

NEU

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

NEU

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

NEU
3.338

Dealer gesteht: So funktioniert der Drogen-Handel im Internet

Dresden - In den dunkelsten Ecken des Internets boomt der Drogenhandel. Dank komplizierter Verschlüsselung bleiben die Dealer meist im Verborgenen. Wenn sie geschnappt werden, schweigen sie. Nicht so Ulf S. (44), der packte am Donnerstag aus.
Ulf S. packte am Donnerstag umfassend über die digitale Dealer-Szene aus.
Ulf S. packte am Donnerstag umfassend über die digitale Dealer-Szene aus.

Von Eric Hofmann

Dresden - In den dunkelsten Ecken des Internets boomt der Drogenhandel. Dank komplizierter Verschlüsselung bleiben die Dealer meist im Verborgenen. Wenn sie geschnappt werden, schweigen sie.

Nicht so Ulf S. (44), der am Donnerstag vor dem Dresdner Landgericht umfassend über die digitale Dealer-Szene auspackte.

2011 verlor Ulf S. seine Arbeit, brauchte dringend Geld, fand aber keinen neuen Job. Ein eifersüchtiger Freund brachte den Computer-Profi dann auf ein kriminelles Geschäftsmodell: „Der wollte wissen, was seine Freundin bei WhatsApp schreibt“, erklärt Ulf S.

„Ich habe ihm angeboten, für 50 bis 100 Euro ein Programm zu schreiben, womit er das rausfinden kann.“

Über 67.000 Euro verdiente Ulf S. dazu, bis die Polizei ihn erwischte.
Über 67.000 Euro verdiente Ulf S. dazu, bis die Polizei ihn erwischte.

In den geheimen Foren und Börsen des Darkweb, einer versteckten Welt im Internet, wollte er damit weiter Geld verdienen. „Dort bin ich auf den Drogenhandel gestoßen. Selbst habe ich immer bei ,IcemanCZ‘ Crystal gekauft.“

Doch die Netzdealer waren unzufrieden: Die kriminellen Börsen, in denen Stoff gegen die virtuelle Währung „Bitcoins“ verkauft wird, waren selbst ständig Opfer von Gaunern. „Entweder wurden sie gehackt, oder der Betreiber dahinter hat sich einfach die Bitcoins geschnappt.“

Denn bevor dieses Computergeld vom Kunden an den Dealer kam, wurde es bei den Börsen gespeichert - bis die Ware auch angekommen ist. War die Börse plötzlich weg, war das Geld es auch.

„Ich wollte einen Shop programmieren, bei dem das nicht möglich ist“, so der Cyberkriminelle. „Der Iceman sollte der erste Kunde werden.“

Doch während der Arbeiten brauchte Ulf Geld, das Jobcenter hatte seine Stütze gekürzt. Da sein Stammdealer „IcemanCZ“ nicht mehr in den Darkweb- Börsen verkaufen wollte, übernahm er dessen Namen und Kundenstamm, kaufte knappe 600 Gramm Crystal bei ihm und vertrieb es über verschiedene Börsen per Post weiter.

Über 67.000 Euro konnte er so dazuverdienen - bis die Polizei ihn erwischte. Die Staatsanwaltschaft wirft Ulf S. anhand seiner Computerdaten mehr Fälle vor, aber auch dafür hat der Hacker eine Erklärung:

„Ich habe meine Verkaufsdaten manipuliert, um in der Verkäuferliste ganz oben zu stehen“, sagte er. „Die Börsen fälschen die Daten aber auch.“ Der Prozess wird fortgesetzt.

Fotos: Ove Landgraf

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

NEU

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

NEU

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

NEU

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

NEU

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

NEU

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

NEU

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

NEU

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

NEU

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

NEU

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

2.728

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

159

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

300

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

1.380

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

1.674

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

1.000

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

866

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.280

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

250

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

6.755

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

2.246

Gisela May ist gestorben

2.798

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.260

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

1.620

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

4.174

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

2.913

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.180

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

5.151

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

10.163

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.318

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

3.294

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

3.807

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

6.621

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

1.838

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.196

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.120

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

5.296

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.427

Dieser Zettel rührt zu Tränen

8.096

Bus kommt von Straße ab und stürzt in See: 18 Tote

3.020

Mann vor Gaststätte erschossen - Schuss aus fahrendem Auto abgefeuert 

6.884

Großbrand in Raffinerie: Menschen sollen zu Hause bleiben

6.142

Gericht stellt Verfahren gegen Landesbank-Vorstände ein

720

Betrunkener wacht im Leichenhaus wieder auf

8.981