Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

Die Polizei entdeckte in Labenz in Schleswig-Holstein eine Cannabis-Plantage mit 80 Pflanzen.
Die Polizei entdeckte in Labenz in Schleswig-Holstein eine Cannabis-Plantage mit 80 Pflanzen.  © Polizei

Ratzeburg - Mega-Schlag der Polizei ein Schleswig-Holstein! Die Beamten haben etwa 57.000 Euro Bargeld, 1,6 Kilogramm Koks, eine Cannabis-Plantage und Waffen sichergestellt.

Bereits seit mehreren Monaten ermittelte die Staatsanwaltschaft Lübeck gegen einen 24-Jährigen. Am Samstagmorgen wurde dieser dann vom SEK festgenommen. Zur selben Zeit entdeckten die Beamten bei einer Hausdurchsuchung 1,2 Kilogramm Kokain, weitere Betäubungsmittel, etwa 7000 Euro in Bar und zwei Waffen.

Die Ermittlungen führte die Polizei außerdem nach Labenz und Trittau. Hier konnte eine Marihuanaplantage mit 80 Pflanzen sichergestellt werden. Wie die Hamburger Mopo erfuhr, befand sich diese im Haus des Vater des Verdächtigen. Die beiden werden also verdächtigt, gemeinsame Sache gemacht zu haben.

Ein weiterer Mann (29), der mit dem 24-Jährigen in Verbindung gebracht werden konnte, wurde in Trittau festgenommen. Er hatte einen Rucksack mit 400 Gramm Koks, 50.000 Euro und anderen Drogen bei sich.

Gerüchte, dass es sich bei den Dealern um Mitglieder der "Hells Angels" handele, konnten von der Lübecker Staatsanwaltschaft nicht bestätigt werden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0