Unfassbar: Mann nutzt Waschmaschine als Heroin-Lager

Der 22-jährige Mann nutzte seine Waschmaschine als Drogen-Lager (Symbolbild).
Der 22-jährige Mann nutzte seine Waschmaschine als Drogen-Lager (Symbolbild).  © DPA

Frankfurt - Wegen Drogenhandels hat das Landgericht Frankfurt einen 22-Jährigen zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt.

Der Angeklagte habe unter anderem seine Waschmaschine auf dem Dachboden des Hauses in Frankfurt-Eckenheim als Heroin-Lager benutzt, erklärte das Gericht am Donnerstag.

Der Mann war auch auf frischer Tat ertappt worden, wie er auf der Straße rund 300 Gramm Kokain an einen anderen Händler weiter gab.

Die ursprüngliche Vermutung, dass es sich um die Schlüsselfigur einer größeren Bande handeln könnte, bewahrheitete sich in dem Prozess nicht. Sonst wäre die Strafe ungleich höher ausgefallen, sagte der Vorsitzende Richter.

Darüber hinaus habe der Angeklagte mit seinem Geständnis dem Gericht eine längere Beweisaufnahme erspart.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0