"Brauchst du Gras?" Dealer gerät an Zivil-Polizisten...

"Willst du Gras oder Haschisch kaufen?", fragten zwei Marokkaner die Zivilpolizisten. (Symbolbild)
"Willst du Gras oder Haschisch kaufen?", fragten zwei Marokkaner die Zivilpolizisten. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Am Dienstagabend wurde zwei Polizisten in der Leipziger Innenstadt Marihuana angeboten.

Die in zivil gekleideten Beamten streiften durch den Park am Schwanenteich gegenüber des Hauptbahnhofs, als sie gegen 21.20 Uhr von zwei jungen Männern angesprochen wurden.

"Willst du Gras oder Haschisch kaufen?", fragte ein 29-jähriger Marokkaner die Zivilpolizisten. Die lehnten ab, liefen weiter und riefen ihre uniformierten Kollegen an, welche die Nordafrikaner kurze Zeit später stellten und durchsuchten, berichtet die Polizeidirektion Leipzig.

Der 29-Jährige war der Polizei bereits als Drogendealer und Intensivtäter bekannt. Bei ihm wurden in Alufolie verpackte Betäubungsmittel gefunden. Die Beamten vermuten, dass sich irgendwo in dem Parkareal noch ein Drogendepot befindet, das dem Täter gehört.

Sein 19-jähriger Kumpel ist erst seit dem 25. März in Deutschland und stellte hier am 31. März seinen Asylantrag. Eigentlich ist er für die nächsten drei Monate an den Zuständigkeitsbereich der Ausländerbehörde in Gera gebunden, war jedoch schon wenige Tage nach seiner Einreise in Leipzig durch einen Diebstahl aktenkundig geworden.

Die beiden Dealer verbrachten die Nacht in Haft und wurden am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Seine Deutschlandreise endet wohl in der JVA.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0