Kiloweise Marihuana und Crystal: Leipziger Polizei hebt Drogennester aus

Erfolgreiche Razzien: Bei den Durchsuchungen Mitte und Ende Mai stieß die Polizei auf mehrere Kilo Marihuana und Crystal (Symbolbild).
Erfolgreiche Razzien: Bei den Durchsuchungen Mitte und Ende Mai stieß die Polizei auf mehrere Kilo Marihuana und Crystal (Symbolbild).  © DPA

Leipzig - Nach monatelangen Ermittlungen hat die Leipziger Kriminalpolizei bei mehreren Razzien im Raum Leipzig sowie in Berlin kiloweise Drogen sichergestellt. Sieben Männer wurden festgenommen.

Zwischen Mitte Mai und Anfang Juni durchsuchten Spezialkräfte der Polizei insgesamt 28 Objekte in Leipzig, im Landkreis Nordsachsen sowie in Berlin.

Die Kriminalbeamten der Polizeidirektion Leipzig waren einer Bande mutmaßlicher Drogenhändler auf der Spur. Sie soll über die Grenzen Leipzigs hinaus aktiv sein.

Am 18. Mai nahmen Beamte bei Durchsuchungen fünf Deutsche und einen Türken fest. Am 23. Mai kam ein weiterer Deutscher hinzu. Das Amtsgericht Leipzig erließ gegen die sieben Männer im Alter von 45 bis 61 Jahre Haftbefehl.

Die Häuser und Wohnungen der Verdächtigen erwiesen sich als wahre Fundgrube: So stieß die Polizei bei ihren Durchsuchungen Mitte und Ende Mai auf über 48 Kilogramm Marihuana, etwa 1,5 Kilogramm Crystal und 280 Gramm Kokain. Außerdem beschlagnahmten die Beamten eine fünfstellige Bargeldsumme, mehrere Waffen und zwei Fahrzeuge.

Bei weiteren Razzien Anfang Juni entdeckten Beamte noch mehr Drogen, Waffen, nicht zugelassene Pyrotechnik sowie Diebesgut. Den Verkaufswert der sichergestellten Betäubungsmittel schätzt die Polizei auf 650.000 Euro.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0