Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

TOP

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

2.582

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

844

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

3.864

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

10.807
Anzeige
4.016

Diese Drohne ist ein Wespen-Bomber

Dresden - Drohnen können viel mehr als nur spionieren und transportieren. Ein Dresdner Unternehmer setzt die unbemannten Flugobjekte jetzt deutschlandweit erstmalig zur biologischen Schädlingsbekämpfung auf Maisfeldern ein.
Die Drohne von Dr. Axel Weckschmied (56) ist 10.000 Euro teuer, 550 Watt stark und fünf Kilo schwer.
Die Drohne von Dr. Axel Weckschmied (56) ist 10.000 Euro teuer, 550 Watt stark und fünf Kilo schwer.

Von Uwe Blümel

Dresden - Es könnte eine Szene aus einem Science- Fiction-Film sein: An einem Feldrand am Rande von Dresden steigt plötzlich eine Drohne mit sechs Rotoren majestätisch in die Höhe. Zum Abschied flackern rote und grüne Lämpchen auf.

Dann dreht die Drohne ab und zieht stupide surrend Kreise über einem Maisfeld. An Bord des unbemannten Flugobjektes schlummert eine biologische Waffe: 500 weiße, murmelgroße Kügelchen.

In jeder von ihnen verstecken sich 2 200 Trichogramma-Soldaten. Das sind Larven einer Schlupfwespenart, die in dem runden Kokon auf ihren Einsatzbefehl warten. Leibspeise der hungrigen Wespenlarven sind die Eier des bei Bauern gefürchteten Maiszünslers, der ihre Maisfelder befällt.

Wurde die in Kugeln abgepackte Luftfracht von der Drohne abgeworfen, kriechen die Wespen-Larven durch zwei Löcher im Kokon; danach immer entlang der Maisblätter.

Im Inneren der Düngerkugeln befinden sich 2200 Schlupfwespenlarven.
Im Inneren der Düngerkugeln befinden sich 2200 Schlupfwespenlarven.

Auf ihrem Weg stürzen sie sich auf jedes Zünsler-Ei, das ihnen in die Quere kommt. Ihre Gefräßigkeit vernichtet dabei ganz biologisch den Schädlingsnachwuchs.

Dr. Axel Weckschmied (56) von der Dresdner Firma Agripilots bringt die Drohnen in die Luft.

Seine „Kriegsflotte“ besteht aus einem Geschwader von vier identischen Drohnen (jede 10 000 Euro teuer). Sie sind bislang vor allem für Maisbauern in Baden-Württemberg im Einsatz: „Dort sind bis zu 80 Prozent der Maisanbauflächen befallen.“

Vor seinen Feldeinsätzen füttert Weckschmied seine Drohnen mit den Daten der Maisfelder - Länge, Breite, Hindernisse wie Strommasten oder Gebäude. Dann fliegt die Drohne das Feld netzmusterartig ab - bis zu 25 km/h schnell, rund zehn Meter hoch.

„Im Abstand von zehn Metern wird vollautomatisch je eine Kugel abgeworfen.“ Die 500 Wespen-Kokons reichen zur Schädlingsbekämpfung eines fünf Hektar großen Feldes. Nach 18 Minuten Flugzeit muss der Biowaffen- Flieger am Boden neu aufmunitioniert werden - mit neuen Kugeln und neuen Akkus.

Mit dieser Technik wird vorprogrammiert, welche Bahnen die Drohne zu fliegen hat.
Mit dieser Technik wird vorprogrammiert, welche Bahnen die Drohne zu fliegen hat.

Bislang mussten die Bauern mit speziellen Stelzentraktoren durch den bis zu zwei Meter hohen Mais fahren oder zum Düngen zu Fuß durch die Maisfelder laufen.

„Weil Maisblätter scharf wie Messerklingen sind, kamen sie oft ganz zerschnitten nach Hause“, weiß Weckschmied. Den Maisbauern kostet der neuartige Biowaffeneinsatz samt Wespenlarven- Kugeln insgesamt 65 Euro je Hektar.

Weckschmied: „So teuer ist in etwa auch die bislang zumeist eingesetzte chemische Keule gegen den Maiszünsler.“ Bleiben zwei Fragen: Was hat es mit den blinkenden Lampen an der Drohne auf sich?

Weckschmied: „Die grünen Lichter zeigen an, wo bei der Drohne vorn ist. Die roten blinken hinten. Das ist für den steuernden Piloten auf der Erde wichtig.“

Und was passiert später eigentlich mit den wohlgenährten Wespen? „Die sind harmlos und gehen ein.“

Maiszünsler haut die stärkste Pflanze um

Noch ehe der Maiszünsler seine volle Pracht entfaltet, hat er als Raupe jede Menge Schaden angerichtet.
Noch ehe der Maiszünsler seine volle Pracht entfaltet, hat er als Raupe jede Menge Schaden angerichtet.

Der Maiszünsler ist ein Kleinschmetterling mit einer Flügelspannweite bis zu 3,4 Zentimetern.

Seine Raupen fressen jährlich weltweit etwa 4 Prozent der Maisernte auf.

Dabei schwächen sie durch ihre Fraßgänge die Standfestigkeit der Pflanze. Der Maiszünsler zerfrisst auch die Stängelknoten, so dass die Maispflanzen förmlich einknicken.

Gegen den Schädling ist zwar kein Kraut gewachsen.

Doch die Larven der Schlupfwespe fressen die Eier des Maiszünsler auf, noch bevor sich daraus die gefräßigen Raupen entwickeln können.

Die kleinen Flieger können noch viel mehr

René Micknass (46) braucht für seine Drohne eine spezielle Aufstiegserlaubnis für Strommasten und muss zum Aufstieg Helm und Schutzweste tragen.
René Micknass (46) braucht für seine Drohne eine spezielle Aufstiegserlaubnis für Strommasten und muss zum Aufstieg Helm und Schutzweste tragen.

René Micknass (46) aus Dresden hilft Energieunternehmen wie zuletzt EON, neue Stromleitungen zwischen Strommasten zu verlegen. Bislang waren dafür teure Hubschraubereinsätze oder solche von Armbrustschützen nötig.

Jetzt fliegt seine Drohne ein handelsübliches Erntegarn aus stabilem Polyester (wird sonst für Strohballen verwendet) 60 bis 80 Meter hinauf zu den Starkstrommasten. Dort wird das Erntegarn von einem Kletterer eingehakt. So müssen keine zwischen den Strommasten liegenden Straßen oder Bahnstrecken gesperrt werden.

Micknass: „An dem Garn wird später eine Vorleine und dann das eigentliche Stromkabel hochgezogen.“ Später fließen bis zu 360 000 Volt durch diese Kabel.

Weitere Einsatzmöglichkeiten:

  • Amazon will Drohnen zum Ausliefern von Bestellungen einsetzen. 
  • Ein Dresdner Pizzabäcker will seine Pizzen mit Drohnen ausliefern.
  • Stromunternehmen lassen Schäden an Stromkabeln nach Blitzeinschlägen oder Blitzeis durch Drohnen-Kameras auskundschaften. 
  • Bauern oder Immobilienfirmen lassen Grundstücke mit Drohnen aus der Luft vermessen.
  • Archäologen lassen mithilfe von Wärmebildkameras auf Drohnen nach Schätzen unter der Erdoberfläche fahnden.
  • Eigenheimbesitzer lassen sich von Drohnenkameras Bilder ihrer Grundstücke schießen. 
  • Bauträger dokumentieren durch Drohnen Baufortschritte auf Großbaustellen für ihre Auftraggeber.

Fotos: Ove Landgraf; privat

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

4.761

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

9.457

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.437
Anzeige

Was ist das denn für ein Seemonster?

4.551

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

13.800

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.991
Anzeige

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

3.228

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

1.707

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

4.722

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

8.341

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.392

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

14.786

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.288

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

5.117

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

2.069

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.182

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

6.068

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

3.581

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

4.983

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

5.114

Schulausfall, weil Nomaden mit Wohnmobilen Parkplatz blockieren

8.431

Rätselhaft! Warum mussten mehrere schwimmende Schweine sterben?

3.408

Flüchtlinge verspottet! Nazi-Skandal beim Faschingsumzug

18.641

Todes-Rennen durch Berlin: Lebenslänglich für zwei Raser

8.715

Beweist ein Video die Enthauptung des entführten deutschen Seglers?

12.667
Update

Polizei findet tote Frau im Auto, Mann liegt schwer verletzt daneben

13.528

Prozesstag abgesagt! Aussage von Wilfried W. verschoben

299

BH bewahrt Touristin vor dem Tod: Jäger vor Gericht

5.127

Martin Schulz begeistert im Kunstkraftwerk Leipzig

1.372

Baby Shower: So feiert Isabell Horn ihre Schwangerschaft

3.746

Herzlos! Fahrerin rast mit voller Absicht in Vögel

6.577

Clausnitz-Prozess: Busfahrer zerrt Asyl-Gegner vor Gericht

7.034

Hier rettet ein Stürmer dem Gegner-Torwart das Leben

13.911

Mann muss zusehen, wie Frau von 19-Jähriger überfahren wird

9.030

Kulthandy von Nokia kommt zurück und so wird es aussehen

12.440

Leukämie hat sein Leben zerstört! Nun sucht Jordan mit diesem emotionalen Aufruf Freunde

2.641

Das ist die starke Botschaft vom iranischen Oscar-Gewinner an Donald Trump

1.545

Hooligans bekommen Kneipenbesuch statt Knast

9.869

Schlimmer Unfall beim Karneval: Wagen fährt in Menschenmenge

4.890

Peinliche Oscar-Panne: Falscher Gewinner verkündet

5.448

"Game of Thrones"-Star Neil Fingleton mit nur 36 Jahren gestorben!

25.046

VfL Wolfsburg feuert Valerien Ismael

1.713