Neuzugang Fabian Kunze ist der Loser im Team des DSC

Bielefeld - Neuzugang Fabian Kunze gehört in der ersten Woche des DSC-Trainingslagers im österreichischen Scheffau zu den Verlierern im Team. Trotz der Situation nimmt er das Ganze mit Humor.

Fabian Kunze muss eine Woche lang das Loser-Shirt tragen.
Fabian Kunze muss eine Woche lang das Loser-Shirt tragen.  © Imago images/Kirchner Media

"In jeder Trainingswoche machen wir ein Spiel mit allen , und die drei schlechtesten müssen dann eine Woche das Loser-Shirt tragen", erklärte Kunze gegenüber dem Westfalen-Blatt seine derzeitige Situation auf.

Der gebürtige Bielefelder wechselte vor rund zwei Wochen vom Regionalligisten SV Rödinghausen zu den Arminen und zählt mit seinen 21 Jahren zu den Nachwuchsspielern.

Das Kicken lernte er beim Bielefelder Club VfL Theesen, ehe er über die Stationen FC Schalke 04 und Rödinghausen beim DSC landete.

Vor allem die Zeit beim FC Schalke 04 war für den Dortmund-Fan eine harte Zeit. "Ich habe im Internat auf Schalke in Schalke-Bettwäsche geschlafen und habe mich geschämt", stellte der 21-Jährige mit einem Lächeln klar.

Obwohl der Kontakt zu den Arminen immer bestand, wechselte er von den Schalkern nicht zum DSC, sondern schloss sich erst dem SV Rödinghausen an und entwickelte sich vor Ort weiter.

Was er nun beim DSC erreichen will, machte er deutlich. "Ich will viel von den Erfahrenen lernen, ich möchte reifen und der Mannschaft so gut es geht helfen."

Uwe Neuhaus (m.) verpflichtete Fabian Kunze vor rund zwei Wochen.
Uwe Neuhaus (m.) verpflichtete Fabian Kunze vor rund zwei Wochen.  © DPA

Titelfoto: Imago images/Kirchner Media

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0