Anreise zum OWL-Derby zwischen DSC und SCP wird für Gästefans zur Tortur

Bielefeld/Paderborn - Am Freitag kommt es endlich zum großen OWL-Derby zwischen Arminia Bielefeld und dem SC Paderborn. Während die Bielefeld-Fans wohl relativ entspannt zum Spiel kommen, könnte die Anreise für die rund 2700 Gästefans aus Paderborn zu einer Tortur werden.

Die DSC-Fans haben nicht wirklich Probleme mit der Anreise zur SchücoArena.
Die DSC-Fans haben nicht wirklich Probleme mit der Anreise zur SchücoArena.  © DPA

Laut der Nordwestbahn, die die Strecke zwischen Paderborn und Bielefeld bedient, könnte es zu "Kapazitätsengpässen" kommen, da nur die Züge, die um 13 Minuten nach jeder vollen Stunde aus Paderborn losfahren, bis zum Bielefelder Hauptbahnhof durchfahren. Alle anderen Züge enden in Brackwede.

Anschließend würde es dann vom Bahnhof Sennestadt mit Ersatzbussen weiter zum Hauptbahnhof in Bielefeld gehen. Wegen dieser Probleme wird den SCP-Fans daher geraten, lieber mit dem Auto anzureisen. Allerdings müssen die Paderborner auch dabei viel Zeit einplanen.

Eigentlich ist die Anfahrt zu den Parkplätzen an der Uni Bielefeld relativ entspannt, da der Weg aber über die Stapenhorststraße, die Wertherstraße und die Voltmannstraße führt und die Anreisezeit mitten in den Berufsverkehr fällt, könnte es ziemlich stressig vor Ort werden.

Arminia Bielefeld entlässt Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus
Arminia Bielefeld Arminia Bielefeld entlässt Aufstiegstrainer Uwe Neuhaus

Hinzu kommt, dass die Gäste nicht das Zwinger-Parkhaus nutzen können, weil dieses komplett geschlossen ist und das Karstadt-Parkhaus wegen der Sanierung nur zu Teilen genutzt werden kann.

Immerhin gilt die Eintrittskarte für das Spiel auch als Fahrkarte für die Busse und Stadtbahnen von MoBiel.

Die SCP-Fans müssen sich auf Anreise-Schwierigkeiten einstellen.
Die SCP-Fans müssen sich auf Anreise-Schwierigkeiten einstellen.  © DPA

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld: