DSC-Coach Neuhaus belohnt seine Spieler mit Verschiebung der Bettruhe

Bielefeld - Einen ausgelassenen Abend verlebten die Arminia-Profis zum Ende des Trainingslagers im österreichischen Schaffau. Weil das Team von Trainer Uwe Neuhaus in der Woche gute Arbeit geleistet hatte, wurde auch der Alkohol nicht verboten.

Samir Arabi war zufrieden mit dem Trainingslager.
Samir Arabi war zufrieden mit dem Trainingslager.  © DPA

"Zwei, drei Bier waren erlaubt", erklärte der Trainer gegenüber dem Westfalen-Blatt und verriet, dass er sogar die Bettruhe auf Mitternacht verschoben hatte.

Auch Manager Samir Arabi zeigte sich zufrieden und stellte klar, dass der Abend eine "Belohnung für die gute Arbeit" in der abgelaufenen Woche gewesen sei.

Vor allem das Gemeinschaftsgefühl sei in der vergangenen Woche verbessert worden, betonten beide. Zudem fügte Arabi an: "Wir hatten hervorragende Bedingungen mit sehr guten Trainingseinheiten. Die Jungs haben richtig Gas gegeben und das in den beiden Testspielen bestätigt."

Arminia Bielefeld hatte in der Woche zwei Testspiele bestritten und diese jeweils gewonnen. Am Mittwoch hatte das Team den tschechischen Erstligisten FK Jablonec mit 4:0 geschlagen, ehe sie am Samstag gegen den KFC Uerdingen mit 2:0 siegten.

Daraufhin zeigte sich der Coach sehr zufrieden. "Am Ende des Trainingslagers noch mal so eine konzentrierte Leistung hinzulegen, hätte ich nicht unbedingt erwartet", erläuterte der 59-Jährige.

Uwe Neuhaus erlaubte den Spielern zum Abschluss des Trainingslagers Alkohol.
Uwe Neuhaus erlaubte den Spielern zum Abschluss des Trainingslagers Alkohol.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0