Bielefeld dreht Westfalenderby und fährt wichtige drei Punkte ein

Bielefeld - Arminia Bielefeld hat sich in der 2. Fußball-Bundesliga durch das 3:1 (0:0) gegen den punktgleichen VfL Bochum mit 34 Zählern auf den zehnten Tabellenplatz verbessert.

Uwe Neuhaus sah eine Elf, die nach dem Rückstand stark aufdrehte.
Uwe Neuhaus sah eine Elf, die nach dem Rückstand stark aufdrehte.  © DPA

Nach dem 0:1 durch Patrick Fabian in der 63. Minute drehten Andreas Voglsammer (68.), Fabian Klos (78./Handelfmeter) und Jonathan Clauss (79.) die Partie binnen weniger Minuten.

Vor 18.192 Zuschauern begann die Arminia am Sonntag forsch und hatte bei einem Lattentreffer von Cedric Brunner (3.), Klos (21.) und Voglsammer (36.) drei Top-Möglichkeiten zur Führung.

Auf der Gegenseite traf jedoch Bochums Winter-Verpflichtung Simon Zoller, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung des ehemaligen Kölners zurecht nicht anerkannt (25.). Bochums beste Chance vor dem Wechsel hatte Milos Pantovic, der aber an Arminia-Schlussmann Stefan Ortega scheiterte (29.).

In den zweiten 45 Minuten agierte Bochum offensiv stärker und wurde durch Fabian mit dem 1:0 belohnt. Es war das 700. Zweitligator des VfL.

Doch nur fünf Minuten danach erzielte Voglsammer aus rund 17 Metern das 1:1. Danach war Bielefeld überlegen. Mit einem Doppelschlag entschieden die Gastgeber die Partie für sich. Bochums Jan Gyamerah (81.) sah wegen einer Notbremse die Rote Karte.

Der DSC kam nach dem Rückstand zurück in die Partie.
Der DSC kam nach dem Rückstand zurück in die Partie.  © DPA

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0