Wird der Prince erneut verliehen? Welche Pläne hat der DSC mit Owusu?

Bielefeld - Beim DSC Arminia Bielefeld scheint Stürmer Prince Osei Owusu sich nicht durchsetzen zu können. Nachdem der 22-Jährige in der letzten Saison an 1860 München verliehen worden war, soll nun erneut eine Leihe im Raum stehen.

In der letzten Saison ging Prince Osei Owusu (r.) für 1860 München auf Torejagd.
In der letzten Saison ging Prince Osei Owusu (r.) für 1860 München auf Torejagd.  © Imago Images / MIS

So soll es laut Informationen des Westfalen-Blattes einige Anfragen für den Spieler geben, der im Sommer 2018 von 1899 Hoffenheim zu den Ostwestfalen wechselte.

Weil der Vertrag von Owusu noch bis zum 30. Juni 2021 läuft, ist eine erneute Leihe für den DSC durchaus interessant.

Das es für den Sturmtank bei den Arminen derzeit schwer ist, bekam er beim Training am Mittwoch zu spüren.

Während das Team Vier gegen Vier spielte, musste Owusu mit den Spielern Sven Schipplock, Nils Quaschner, Patrick Weihrauch und Max Christiansen trainieren, die sich allesamt von teils schweren Verletzungen erholen.

Für Christiansen könnte das Kapitel Bielefeld schon bald beendet sein, da Drittligist Waldhof Mannheim an dem Mittelfeldspieler interessiert sein soll.

Bei Arminia Bielefeld musste der Angreifer zuletzt mit den Spielern trainieren, die sich von schweren Verletzungen erholen.
Bei Arminia Bielefeld musste der Angreifer zuletzt mit den Spielern trainieren, die sich von schweren Verletzungen erholen.  © imago images / pmk

Mehr zum Thema Arminia Bielefeld:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0