Die Familie! Co-Trainer Ebana verlässt Pokalsieger DSC

Dresden - Autsch! Bei Pokalsieger DSC tut sich plötzlich eine Baustelle in der Personalplanung auf, die nicht zu erwarten war.

Co-Trainer Andrea Ebana verlässt auf eigenen Wunsch den Verein.
Co-Trainer Andrea Ebana verlässt auf eigenen Wunsch den Verein.  © Lutz Hentschel

Co-Trainer Andrea Ebana verlässt aus familiären Gründen auf eigenen Wunsch den Verein.

Der DSC und der 33-jährige Italiener einigten sich schweren Herzens, aber einvernehmlich auf eine vorzeitige Auflösung des bis Sommer 2019 gültigen Vertrages.

"Manchmal zwingt dich das Leben, schwere Entscheidungen zu treffen. Ich hätte mir gewünscht, dass ich es anders hätte lösen können", sagte Ebana. Für Cheftrainer Alexander Waibl und den Verein kommt der Abschied unerwartet und zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt.

"Es war eine Freude mit Andrea zu arbeiten. Ich mache kein Geheimnis daraus, dass ich diese Arbeit gerne noch lange fortgesetzt hätte. Aber so läuft es manchmal eben", sagt Waibl.

Der DSC muss nun eine schnelle Lösung finden. Bereits in acht Wochen findet der Trainingsauftakt zur neuen Saison statt.

Chefcoach Alex Waibl (l.) und sein "Co" Andrea Ebana verstanden sich bestens, lagen auf einer Wellenlänge. Doch jetzt verlässt der Italiener überraschend den DSC.
Chefcoach Alex Waibl (l.) und sein "Co" Andrea Ebana verstanden sich bestens, lagen auf einer Wellenlänge. Doch jetzt verlässt der Italiener überraschend den DSC.  © Lutz Hentschel

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0