Ist der Mörder der 19-jährigen Medizinstudentin Maria L. gefasst?

TOP

BKA veröffentlicht Zahlen: 877 Angriffe gegen Aslyunterkünfte

TOP

Geheime Papiere aufgetaucht: Hat die Bundeswehr schwule Soldaten bewusst diskriminiert? 

TOP

Unbedingt anlassen! Mit diesem Kleidungsstück kommen Frauen deutlich häufiger

NEU

Dieses irre schwere Fotorätsel treibt das Netz in den Wahnsinn

NEU
1.841

DSC-Mädels gewinnen erstes Match um die Meisterschaft

Dresden - Was für ein Hammerauftakt in die Finalserie der Deutschen Meisterschaft. Titelverteidiger DSC hat nach einem 1:2-Satzrückstand Pokalsieger Allianz Stuttgart noch mit 3:2 in die Knie gezwungen und damit in der „Best of five“-Serie den ersten Schritt gemacht, um die Trophäe in Dresden zu behalten.

Von Steffen Grimm

Dresden - Was für ein Hammerauftakt in die Finalserie der Deutschen Meisterschaft. Titelverteidiger DSC hat nach einem 1:2-Satzrückstand Pokalsieger Allianz Stuttgart noch mit 3:2 in die Knie gezwungen.

Damit haben sie den ersten Schritt in der „Best of five“-Serie gemacht, um die Trophäe in Dresden zu behalten.

„Das war bravourös, wie wir zurückgekommen sind. Da hat meine Mannschaft eine tolle Mentalität gezeigt“, freute sich DSC-Chefcoach Alex Waibl nach dem 123-minütigen nervenaufreibenden Schlagabtausch.

Der erste Satz war hart umkämpft, die Führung wechselte mehrfach, kein Team konnte sich absetzen. Spannung pur. Zudem gab es einige umstrittene Schiri-Entscheidungen.

Der DSC war 18:16 in Vorteil. Aber das reichte nicht - 23:25.

Vielleicht war das gut so. Denn nun agierten die Dresdnerinnen bissiger, aggressiver. Nach zwei schönen Angriffen von Shanice Marcelle zogen sie im zweiten Durchgang auf 9:5 davon.

Dem Angriffswirbel des Waibl-Teams konnten die Gäste jetzt kaum etwas entgegensetzen - 16:8. Ein Block von Lisa Izquierdo brachte das 25:16.

Nach dem 2:5-Fehlstart im dritten Akt nahm Alex Waibl eine Auszeit.

Kristina Mikhailenko drehte wenig später mit einer Aufschlagserie den Spieß zum 11:10 um. Sofort stieg wieder der Geräuschpegel in der zum 11. Mal in dieser Saison ausverkauften Margon Arena vehement an.

Doch dann wurde es plötzlich ganz ruhig, als die Dresdnerinnen ein 23:21 noch aus der Hand gaben und den Satz 23:25 verloren. Das hinterließ beim Waibl-Team Spuren.

Obendrein sorgten einige Schiedsrichter-Entscheidungen auch im vierten Akt für den Unmut der Zuschauer.

Beim Stand von 9:11 wechselte Waibl im Zuspiel, brachte Laura Dijkema für Molly Kreklow.

„Mit Laura kam die Wende“, applaudierte der Trainer nach dem Match. „Molly hatte zuvor ein geiles Spiel gemacht. Aber Laura kam frisch aufs Feld, war sofort auf Betriebstemperatur und hat mit ihrer Emotionalität mitgerissen.“

Mit Dijkema und toller Moral kämpfte sich der DSC zurück. Mikhailenko erzwang mit dem dritten Satzball zum 25:22 den Tiebreak!

In dem gab der Meister beeindruckend den Ton an.

Beim 8:3 wurden die Seiten gewechselt, die mit 26 Punkten überragende Kristina Mikhailenko verwandelte den zweiten Matchball zum 15:7.

„Ich habe nie gezweifelt, dass wir gewinnen“, sagte Laura Dijkema nach dem 3:2-Heimsieg. „Stuttgart hat stark gekämpft, aber wir haben mehr Qualität.“

Das zweite Spiel der Finalserie steigt am Sonnabend (19.30 Uhr) im Schwabenland.

Fotos: Lutz Hentschel

Fastfood-Riese lässt Essen schon bald nach Hause liefern

1.563

Justizminister: Wer Rettungskräfte angreift, soll in den Knast

855

Neuhaus warnt vor angeschlagenen Löwen

1.765

Opa Herwig (71) will das neue Supertalent werden

551

Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

9.671

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

4.902

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

5.075

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

594

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

3.007

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

14.408

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.681

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

1.421

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

3.407

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

1.850

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

10.449

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

4.516

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

5.567

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

2.597

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

5.920

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

10.999

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

1.206

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

3.249

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.666

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

12.860

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

350

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

870

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

2.477

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

4.728

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

3.472

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.838

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

2.080

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

439

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

8.262

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

5.507

Gisela May ist gestorben

3.729

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.592

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.311

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

8.161

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

4.446

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.509

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

8.027

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

13.768

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

4.101