DSC-Girls, schnappt euch den 4. Pokalsieg!

Samstagnachmittag trainierten die DSC-Girls 90 Minuten in der noch leeren SAP Arena, die am Spieltag aber aus allen Nähten brechen wird.
Samstagnachmittag trainierten die DSC-Girls 90 Minuten in der noch leeren SAP Arena, die am Spieltag aber aus allen Nähten brechen wird.

Von Steffen Grimm

Mannheim - Der DSC will Sonntag (14 Uhr) zum vierten Mal in seiner Vereinsgeschichte DVV-Pokalsieger werden. Nach den drei Erfolgen 1999, 2002 und 2010 ist diesmal allerdings so ziemlich alles anders.

Erstmals treffen die Dresdnerinnen im Pokalendspiel auf Allianz Stuttgart. Neu ist auch der Austragungsort. Nach zehn Jahren in Halle/W. steigt das Finale zum ersten Mal in der Mannheimer SAP Arena, wo gleich zur Premiere ein Zuschauerrekord erzielt wird.

11.200 Tickets sind schon weg, die alte Bestmarke aus dem Jahr 2006 stand bei 11.100. Und neu gestaltet ist obendrein das Objekt der Begierde: Der Pokal ist jetzt 8,5 Kilogramm schwer, 61 Zentimeter hoch und aus Aluminiumguss.

Für die Dresdnerinnen um Myrthe Schoot ist aber erst einmal nur der sportliche Part wichtig. „Finals sind immer Fifty-fifty-Spiele. Ich rechne mit einem ganz engen Duell“, sagt DSC-Chefcoach Alexander Waibl.

2010 gewannen die Dresdnerinnen zum letzten Mal den Pokal.
2010 gewannen die Dresdnerinnen zum letzten Mal den Pokal.

Das dürfte schon deshalb zutreffen, weil dessen Mannschaft, immerhin deutscher Meister und Bundesliga-Erster, mit Stuttgart auf den Pokalverteidiger, Vizemeister und Tabellendritten trifft.

Ein Duell der Giganten also. Dabei werden die Tagesform und die Abgeklärtheit entscheiden, wer am Ende die Trophäe in die Höhe stemmen darf. Das wissen beide Rivalen.

Nach der Anreise am Freitagabend hat der DSC am Sonnabend von 13.30 bis 15 Uhr in der allerdings noch leeren SAP Arena trainiert.

Wichtiger Bestandteil der Vorbereitung war zudem das Video-Studium des Gegners, in das Scout Till Müller viele Stunden Arbeit investiert hat.

Unterstützt werden die DSC-Schmetterlinge im Finale von fast 900 Fans, von denen mehr als 300 mit einem Sonderzug anreisen.

Auch Dresdens OB Dirk Hilbert ist live dabei. „Ich fiebere mit, feure die Mannschaft an und hoffe natürlich, dass unsere Spielerinnen den Pokal mit nach Dresden bringen.“

Fotos: Lutz Hentschel, PR/DSC


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0