Die Gerüchteküche brodelt! Zieht "Alf" wirklich ins Dschungelcamp?

Köln - Die deutsche Stimme des 80er-Jahre-Kultfigur "Alf", Tommi Piper, soll laut "Bild" im kommenden Jahr bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mitmachen.

Tommi Piper ist die Stimme von "Alf". Sonderlich gut auf den Außerirdischen zu sprechen, ist der 77-Jährige allerdings nicht.
Tommi Piper ist die Stimme von "Alf". Sonderlich gut auf den Außerirdischen zu sprechen, ist der 77-Jährige allerdings nicht.  © DPA

Der 77-jährige Schauspieler und Synchronsprecher lieh dem TV-Außerirdischen zwischen 1986 und 1990 seine Stimme.

Auf "Alf" ist Piper allerdings nicht sonderlich gut zu sprechen. "Alf hat meiner Karriere geschadet", sagte Piper in einem Interview der Funke Mediengruppe im vergangenen August.

Durch den Erfolg der Serie habe er kaum noch andere Angebote bekommen. Auch verdient habe er daran kaum. "Ich bin bei der Bezahlung doch immer leer ausgegangen."

Da käme die Gage fürs Dschungelcamp doch gerade recht. Allerdings gibt es - wie immer - noch keine Bestätigung von RTL, dass Piper auch tatsächlich dabei sein wird.

Die Gerüchteküche um die neuen Dschungelcamp-Teilnehmer brodelt ja schon seit Wochen. Laut "Bild" sollen es auch Selfmade-Millionär Bastian Yotta (41) und "Bachelor"-Kandidatin Evelyn Burdecki (30) im australischen Urwald mit Kakerlaken und Co. zu tun bekommen.

"Bild" hatte bereits vor drei Wochen die ersten Namen für die neue Dschungelcamp-Staffel ins Spiel gebracht: "Eis am Stiel"-Star Sibylle Rauch (58) und "Bachelor in Paradise"-Kandidat Domenico De Cicco (35) (TAG24 berichtete). Auch GNTM-Kandidatin Klaudia soll im Gespräch sein (TAG24 berichtete).

Für Tommi Piper könnte es neben einer Teilnahme am Camp übrigens noch eine weitere lukrative Einnahmequelle geben. Denn gerade arbeitet das Studio Warner Bros. an einer Neuauflage von "Alf".

Ob er dem Außerirdischen allerdings noch einmal seine Stimme leihen würde, ließ Piper im Interview offen. "Aber wenn, muss da richtig viel Geld bei rüberkommen", so der 77-Jährige.

Fans der Serie können sich bis zur Neuauflage noch einmal alle Originalfolgen anschauen. Bereits seit Januar zeigt Super RTL alle 102 Episoden in regelmäßigen Wiederholungen.

Titelfoto: dpa Montage

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0