So viel wurde im Dschungelcamp noch nie geflennt: Wie lang hält Gisele noch durch? 3.087
Dein Horoskop: Das halten die Sterne heute für Dich bereit Top
WM-Aus in Runde eins! Darts-Ikone van Barneveld beendet Karriere Neu
Heute gibt's hier Technik mega günstig: Fünf Stunden lang! 8.805 Anzeige
Horror-Fund! 50 Leichen auf Farm entdeckt Neu
3.087

So viel wurde im Dschungelcamp noch nie geflennt: Wie lang hält Gisele noch durch?

So lief Tag 2 bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"

Taschentücher raus: An Tag zwei ging es für Gisele Oppermann in die Dschungelprüfung! Und es kam, wie es kommen musste ...

Australien - Tag 2 im Dschungel ist angebrochen und es heißt wieder: Taschentücher raus! Nein, liebe Männer, nicht für die nächste laszive Badeshow der zeigefreudigen Leila Lowfire, sondern zum Trocknen Tausender Krokodilstränen bei Gisele Oppermann. Die musste es nämlich nicht nur mit einer echten Monster-Motte aufnehmen, sondern auch noch zur unsagbar schrecklichen Dschungelprüfung antreten ...

Heulsele wollte bei der Dschungelprüfung alles geben - wollte.
Heulsele wollte bei der Dschungelprüfung alles geben - wollte.

Für die 31-Jährige ging es in den "Kanal Fatal", ein System aus neun durchnummerierten Rohren, in welchen 12 Sterne 12 Minuten lang zwischen diversen tierischen Bewohnern darauf warteten, von dem Vaginal-Duft-Model gerettet zu werden.

"Na klar möchte ich antreten. Auf geht’s!", gab sich die wohl größte Heulsuse aller Dschungelzeiten anfangs noch kämpferisch.

Bereits beim Blick in Rohr Nummer eins ging ihr Mut jedoch flöten. "Oh, mein Gott, da sind Kröten drin. Was mache ich nur? Oh, mein Gott, nein!", jammerte sie (*Wo steckt nur Mutmacher-Yotta, wenn man ihn braucht?)

Die nächsten Minuten verbrachte Gisele damit, die einzelnen Rohre aus der Ferne zu inspizieren und jedes (*ja, wirklich JEDES) mit einem "Oh, mein Gott" zu quittieren. Leider half dieser ihr (*und vor allem uns) am Ende auch nicht.

Nach immerhin sieben Minuten und gefühlten 1000 "Oh, mein Gott" beschloss sie, Kröten, Kakerlaken und Mehlwürmern einen Korb zu geben. Auch Schlammkrabben und das Krokodil schlugen die kreischende Gisele durch kleinste Bewegungen in die Flucht. (*so leicht wurden sie nicht einmal Larissa Marolt oder Hanka Rackwitz los)

Obwohl sie minutenlang haderte: Am Ende konnte sich Gisele ganze fünf Sterne sichern.
Obwohl sie minutenlang haderte: Am Ende konnte sich Gisele ganze fünf Sterne sichern.

Auch wenn der ein oder andere Zuschauer sie wohl bereits sternlos ins Camp zurückkehren sah, Daniel Hartwich erbarmte sich für einen wichtigen Tipp: "Schau doch mal in die Sieben rein." In diesem befanden sich zu Heulseles Glück nämlich keine Tierchen, sondern lediglich Wasser.

"Oh mein Gott, oh mein Gott, oh mein Gott" - Platsch! Unglaubliche fünf Sterne konnte das Model am Ende ergattern. "Ich bin nicht so zufrieden mit mir. Ich weiß auch nicht, ich konnte mich einfach nicht überwinden", klagte sie am Ende.

Direkt nach der Prüfung brachen dann alle Dämme. "Irgendwie fühle ich mich wie gelähmt", schluchzte sie in die Kamera. (*Wir uns auch, Gisele. Wir uns auch.)

Vielleicht holt sie sich für die nächste Prüfung lieber noch die ein oder andere wichtige Lektion von Mental-Coach Bastian Yotta ein. Der lud am Morgen übrigens wieder zum gemeinsamen Miracle Morning. "Es wäre doch ein geiles Ziel, wenn wir von Tag zu Tag, in jeder Hinsicht, besser und besser werden", versuchte er seine verschlafene Truppe zu motivieren und forderte von jedem einzelnen das persönliche Tagesziel.

"Oh mein Gott"-Gisele musste nicht lange überlegen: "Ich möchte einmal eine Prüfung bewältigen." Auch Evelyn hatte Großes vor: "Mein Ziel ist es heute, ein Schweinearschloch richtig aufzuessen, wenn noch eins kommt." (*Mama und Papa platzen sicher vor Stolz)

Auch an Tag 2 rief Protz-Yotta zum morgendlichen Motivationsritual.
Auch an Tag 2 rief Protz-Yotta zum morgendlichen Motivationsritual.

Zum Abschluss des morgendlichen Rituals resümiert Protz-Yotta: "Ich bin dankbar, dass wir so eine hammergeile Truppe sind und uns alle so gut verstehen. Und ich bin dankbar, dass es noch kein Streit gegeben hat." Chris Töpperwien saß während der gesamten Session übrigens teilnahmslos daneben. (*und grübelte über seine nächste Instagram-Story)

Doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, denn nur wenig später kam es beim Frühstück zum ersten richtigen Knatsch. Die Protagonisten: Bachelor-Dingens Domenico und Neu-Campchefin Doreen.

Der Grund für die handfeste Auseinandersetzung? Reis. Die dreiste Doreen hatte es nämlich gewagt, auch Domenicos Ration mit denen der anderen zuzubereiten. "Ich wurde nicht gefragt. Also beim nächsten Mal bitte fragen", echauffierte sich Domenico. "Du musst zu mir kommen und es mir sagen oder ist das ein Problem und zu schwierig?"

Doch davon ließ sich Doreen nicht aus der Fassung bringen: "Ist mir auch wurscht. Der liegt den ganzen Tag auf seiner Couch rum, dann hat er jetzt Pech gehabt."

Zu viel für den heißblütigen Italiener. Er zog schlecht gelaunt von Dannen. "Ich habe so einen Hals. Manche Leute müssen sich unterordnen, sonst flippe ich aus", ließ er bei Sensibelchen Gisele Dampf ab.

Dr. Gisele hatte ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme des Tommi Pieper.
Dr. Gisele hatte ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme des Tommi Pieper.

Die war übrigens nicht nur Domenicos Schulter zum Anlehnen. Auch "Alf-war-mein-Untergang"-Tommi brauchte dringend mal wieder jemanden, der ihm ein offenes Ohr schenkt. (*der Rest war wohl ganz plötzlich beschäftigt. Ups!)

"Ich bin Christus dankbar, dass ich hier sein darf. Ich muss, weil ich mich seit Jahren in diesem fürchterlichen Verhältnis mit meiner Frau bewege, die Alkoholikerin ist, Tabletten nehmen", schüttete er ihr sein Herz aus. "Ich mache alles: kaufe ein, da sie nicht mehr Auto fahren kann. Neulich ist sie gestürzt und der Krankenwagen und die Polizei sind gekommen. Ich kann mit ihr keine Therapie machen, sie muss erst einen Entzug machen."

Nach seiner Zeit im Camp wolle er deshalb harte Konsequenzen ziehen: "Ich habe sie jetzt vor die Wahl gestellt: sollte sich nichts ändert, wenn ich zurückkomme, dann ziehe ich aus. Ich bin schon einmal ausgezogen… Ich will nicht mehr, ich will Ruhe haben. Ich brauche das nicht. Ich würde gerne eine Frau haben, die sich sorgt, die weich ist, wo die Liebe sich abspielt – Alter hat damit nichts zu tun."

Und offenbar hat er seine Fühler bereits ausgestreckt. Seine glasklare Dschungel-Favoritin: Evelyn Burdecki (30). "Ich habe das Gefühl, dass du die Dschungelkönigin wirst. So wie du bist, sexy Schleifchen", schmachtete er sie an. "Ich habe dich beobachtet, wenn du dich vorbereitest, herunter zu gehen. Und jedes Mal ist es entzückend. Du trägst auch dein Mikrofon in der Mitte, wo das Herzchen ist… über die Hüften geschwungen. Es sieht so niedlich aus…" (*kurz eingenickt, schon läuft wieder der Bachelor?)

Gespräch unter Männern: Domenico schüttete Mutmach-Basti sein Herz aus.
Gespräch unter Männern: Domenico schüttete Mutmach-Basti sein Herz aus.

Apropos Bachelor! Domenico schien in Mutmach-Basti bereits einen echten Seelenverwandten gefunden zu haben. Gemeinsam machten es sich die beiden auf einem Feldbett bequem und philosophierten über Partnerschaft und Vaterdasein.

"Ich brauche Sicherheit und Bodenständigkeit und einen Menschen, von dem ich weiß, dass er 1000-prozentig hinter mir steht. Auf die ich mich verlassen kann… und es gibt Menschen, die sind nicht so. Bei der ersten Gelegenheit sind sie fort", stellte Domenico fest.

"Aber es ist gut, dass ich im Camp bin, denn man erkennt gewisse Sachen und man will ein Stück besser sein." Seit der Geburt seiner Tochter sei er schließlich viel "verantwortlicher geworden". Hoffentlich vergisst er diese Tatsache beim Anblick von Evelyns knackigem Körper im Baywatch-Badeanzug nicht.

Und Yotta wäre nicht Yotta, wenn er nicht den passenden Kalenderspruch parat hätte: "Darum geht es im Leben: Du erkennst Fehler, du willst sie verbessern und du machst Fortschritte. Keiner ist perfekt geboren worden und es wird auch keiner perfekt sterben. Aber wir müssen uns weiterentwickeln"

Dann wird der "Love-Magnet" ganz sentimental: "Einmal Fehler: super. Zweimal Fehler: Idiot. So wie bei meinen Kindern: einmal verbockt - aber das passiert mir nicht nochmal! Meine nächsten Kinder haben bis zum Ende ihren Vater."

So groß war sie, wirklich! Gisele musste es mit einer echten Monster-Motte aufnehmen.
So groß war sie, wirklich! Gisele musste es mit einer echten Monster-Motte aufnehmen.

Einen Fehler, den GNTM-Gisele mit Sicherheit nicht wiederholen wird, ist ihre Teilnahme am Dschungelcamp. Denn als wäre ihre Prüfung nicht schon dramatisch genug gewesen, wartete die nächste bereits im Camp auf sie.

Eigentlich sollte sie nur zum Interview im Dschungel-Telefon antanzen. Doch dann der Schock: Eine riesige (*RIIIIESIGE) Motte attackierte sie. "Ahh, mein Gott. Ihr habt das extra gemacht, oder?", schrie sie aus der Kabine stürmend.

"Ich bin zum Interview hoch und da waren voll die Falter drin. Voll groß und ich bin rausgerannt… Ich glaub nicht, dass ich es schaffen werde und dann sollte ich echt nach Hause", schluchzte sie.

Glücklicherweise konnten Kammerjäger Schlimmeres verhindern. Dennoch spielte Gisele erstmals mit dem Gedanken, den magischen Satz in die Dschungelwelt hinauszuschreien.

"Eine Strategie wäre nach Hause zu gehen. Ich möchte ja nicht abbrechen, aber ich weiß nicht, wie es die nächsten Tage werden wird. Das wird glaube ich zu heftig", muss sie sich eingestehen.

Bleibt abzuwarten (*und im Sinne des ein oder anderen Zuschauers vielleicht sogar zu hoffen), ob Gisele wirklich schon bald das Handtuch schmeißt und ihre Camp-Kollegen und tierischen Mitbewohner schon bald ihre Ruhe haben. Den Zuschauern wäre es offenbar recht. Sie wählten Gisele direkt ein zweites Mal in die Dschungelprüfung. Wie sie diese meistern wird, erfahren wir dann am Sonntagabend ab 22.15 Uhr auf RTL.

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: https: //www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Fotos: MG RTL D

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 90.848 Anzeige
Wahnsinn! An diesem Weihnachts-Haus hängen 145.000 LEDs! Neu
Lebloser Mann liegt in brennender Wohnung: "Anzeichen für ein Gewaltdelikt" Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 14.905 Anzeige
Dagmar Berghoff: "Miss Tagesschau" hat Beerdigung schon geplant! Neu
6:1-Galasieg des FC Bayern gegen Bremen: Plädoyer für Hansi Flick? Neu
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.459 Anzeige
Tödliche Plattenbau-Explosion: Wie geht es so kurz vor Weihnachten für die Mieter weiter? Neu
Kieler Tatort bewegt sich am Abgrund des Menschlichen Neu
Bröckel-Alarm! Deutschlands größte Dorfkirche wird "gut vernetzt" Neu
Promis verraten, was ihnen an Weihnachten so wichtig ist Neu
Bei der Geburt: Kind erleidet Schlaganfall! So hilft die Mutter jetzt anderen Neu
Typ glaubt, er sei ein vor 25 Jahren entführtes Kind: Festnahme! Neu
Deutschlands größte Schnaps-Idee? Dieser Tannenbaum besteht aus über 5000 Flaschen Korn! Neu
Verlassener Hund bricht Tierschützern täglich das Herz Neu
Mutter und Sohn vergewaltigen dessen Ehefrau gemeinsam Neu
Achtjähriger verliert Kampf gegen Hirntumor: Vor seinem Tod wurde ihm noch ein Wunsch erfüllt Neu
"Einsam Zweisam" mit herzzerreißender Geschichte um Einsamkeit in der Großstadt! Neu
Eltern verlieren Kind in Millionen-Stadt, dann wird ein Bahnfahrer zum Helden Neu
Rassismus-Vorfall in Sachsen: Herthas B-Jugend bricht Spiel ab 6.013
Blitztor, Elfer, Spitzenreiter: RB Leipzig grüßt wieder von ganz oben 1.986
Frauenleiche in Köln-Mülheim gefunden: Polizei hat Verdacht 996 Update
Das ist Deutschlands best verstecktester Weihnachtsmarkt 5.466
WhatsApp kommt mit wichtiger Neuerung um die Ecke 6.685
Motsi Mabuse in London: Mit wem hat sie denn hier so viel Spaß? 2.177
Nach Anschlag auf Hamburgs Innensenator: Bekenner schreiben über den Sohn 4.632
Netz dreht durch: Was hat Hillary Clinton mit ihrem Gesicht gemacht? 8.329
Mann wird von Zug überfahren: Zeugen staunen, was dann passiert 3.589
BVB schießt Mainz ab und bleibt vor den Bayern 634
6:1-Demontage! FC Bayern schießt Bremen ab, Robert Lewandowski beendet Torflaute 1.084
Ein Moment bricht 120-Kilo-Mutter das Herz, heute ist sie dünn 3.993
Hunde-Weihnachtsmarkt abgesagt: Das ist der traurige Grund 12.157
Reporterin ist geschockt, was ihr bei Laufevent passiert 1.898
Für weniger als 6000 Euro: Auto aus dem 3D-Drucker bald erhältlich! 2.179
Dieb klaut Paket vor Haustür: Kaum zu fassen, was er hinterlässt 3.272
Ersthelfer machen alles richtig: Junge (2) in Lokal wiederbelebt 3.350
Besoffener Mann setzt sein Auto in eine Hütte auf dem Markt und geht fröhlich weiter trinken 2.511
Müssen Politiker statt im Bundestag in Containern arbeiten? 657
1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen: 17-jähriger Thielmann gibt sein Bundesliga-Debüt! 792
Vater zeigt auf Feiern immer seinen Penis, nun ist er tot 5.247
Irre Suff-Aktion: Student klettert von Fenster zu Fenster und fällt 1.469
Hunde zerfleischen Herrchen (†49) vor seiner verstörten Freundin 8.893
Mann von Lawine am Feldberg verschüttet 1.606 Update
Schnappt sich der FC Bayern diesen Brasilianer (19)? Ablösesumme hat es richtig in sich 1.251
Bundesliga: Mohamadou Idrissou sitzt in Abschiebehaft in Österreich 4.038
Polizisten schießen mehrfach auf Hund, Herrchen auf der Flucht 2.086
Tragischer Unfall: Mann stürzt aus Fenster und stirbt 8.021
Babyglück bei RB Leipzig hält an! Cunha wird Papa: "Es wird ein Junge!" 1.377
Was Lena Gercke hier vermisst, sind nicht ihre Klamotten! 2.746