"40 Prozent Mund": Mit diesem Auftritt überrascht Tattoo-Toni den Pop-Titan

Hamburg - Das hätte die 21-jährige Antonia Komljen aus Hamburg wohl selbst nicht erwartet: In Tränen aufgelöst hält sie in der DSDS-Show am Dienstag den heiß ersehnten Recall-Zettel in den Händen.

Toni aus Hamburg kann die DSDS-Jury von sich überzeugen.
Toni aus Hamburg kann die DSDS-Jury von sich überzeugen.  © TV NOW / Stefan Gregorowius

"Ich meine es ernst, echt!", beteuert sie kurz davor noch vor der Jury. "Ich will üben, üben, üben!" Denn mit ihrem Auftritt in der sechsten Folge der Casting-Show kann die Hamburgerin nicht sofort alle Jury-Mitglieder überzeugen.

Ausgerechnet Pietro Lombardi glaubt nicht, dass sie es in der Show noch weit bringen kann. "Du bist natürlich auffällig, aber stimmlich... Auf gar keinen Fall hast du eine Chance", sagt er. "Ich glaube es wird nicht lange gehen, die Reise."

Seine Kollegen sehen das etwas anders. Vor allem Dieter Bohlen hat es die 21-Jährige angetan. "Ich dachte, da kommt 'ne Katastrophe", beginnt er sein Urteil. "Aber als du dann auf einmal mit deiner tiefen, rauchigen Stimme angefangen hast, da fand ich dich schon sehr interessant."

Auch optisch bleibt die 21-Jährige offenbar im Gedächtnis: "Dein Kopf besteht ja aus 40 Prozent Mund (...) ich könnte mich an dich erinnern, da kommt etwas 'rüber", so der Pop-Titan. Das sehen die Jury-Kollegen Xavier Naidoo und Oana Nechiti ganz ähnlich und überstimmen damit den kritischen Pietro Lombardi. Antonia darf tatsächlich in den Recall!

Bei Instagram folgen der Hamburgerin nach ihrem ersten TV-Auftritt nun rund 15 Tausend Menschen. Und dort richtet sie auch noch einen besonderen Wunsch an ihre Follower: "Ich hoffe, dass die Menschen, die mich kennen, mir noch mal eine Chance geben und als ganz neue Person sehen", sagt sie.

Denn Antonia hat bereits eine schwerwiegende Vorgeschichte. Zu Schulzeiten kursierte von ihr nach eigenen Angaben ein Nackt-Video (TAG24 berichtete), für das sie gemobbt wurde. "Also das normale Szenario bei DSDS ist ja eigentlich: DSDS, dann Nackt-Video und bei mir ist es Nackt-Video und dann DSDS", erklärt Toni nach der Ausstrahlung der Casting-Show. "Damit will ich sagen, dass ich auf jeden Fall auf dem richtigen Weg bin und ab jetzt nur noch das tue, was mein Herz mir sagt."

Das kommt scheinbar auch bei der Jury an. Im Einzelinterview nach dem Casting schwärmt Oana Nechiti von der Kandidatin: "Sie hatte so eine ganz freie offene Art!" Klingt doch tatsächlich nach dem richtigen Weg. Bleibt nur noch abzuwarten, ob Toni auch Pietro Lombardi von ihrem Können überzeugen wird.

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0