DSDS: Südafrika-Schock für die Recall-Kandidaten um Sachse Ramon

Südafrika/Zschernitz - Von Deutschland aus geht's am heutigen Dienstag für die 26 noch verbliebenen Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar" jetzt nach Südafrika! Mit dabei ist als einziger Sachse der selbstständige Gebäudereiniger Ramon Kaselowsky (26). Anders als in den vergangenen Staffeln wird's für die Sänger und Sängerinnen diesmal weniger luxuriös. DSDS wird zum Drill-Camp!

Ramon Kaselowsky (2.v.r.) aus Zschernitz bei Leipzig performt mit Ricardo Rodrigues, Luis Molicnik und Manolito Schwarz (v.l.) den Elvis-Klassiker "Can't help falling in love".
Ramon Kaselowsky (2.v.r.) aus Zschernitz bei Leipzig performt mit Ricardo Rodrigues, Luis Molicnik und Manolito Schwarz (v.l.) den Elvis-Klassiker "Can't help falling in love".  © TVNow/Stefan Gregorowius

Das erste Set, an dem die Kandidaten performen, ist im Nature's Valley im Tsitsikamma Nationalpark – einer der schönsten Orte an der so genannten Garden-Route. Die Küste wird von den Bergen begrenzt und ist eine traumhafte Kulisse samt Sandstrand, Fluss und dem Meer.

In Dreier- bzw. Vierergruppen müssen die Superstar-Anwärter nun vorsingen. Ramon landet in einer Männergruppe, mit ihnen gibt er den Elvis-Klassiker "Can't help falling in love" zum Besten.

Doch vorher müssen alle gemeinsam üben. Als ob das nicht schon nervenaufreibend genug ist, müssen die Kandidaten bei ihrer Ankunft im Paradies erstmal verkraften, dass in diesem Jahr manches anders läuft bei DSDS.

Denn: Als die Gesangstalente nach dem 13 Stunden langen Flug in der luxuriösen "Red Box Villa" in Plettenberg ankommen, bekommen nicht alle das Zimmer, das sie sich gewünscht haben. Die Zimmer sind verschieden groß: Von einem schicken und geräumigen Doppelzimmer bis hin zum Raum mit Doppelstockbetten für gleich acht Personen ist alles dabei.

Die Kandidaten dürfen sich selbst aussuchen, wer wo schläft. Nach dem Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" hat der eine mehr Glück und kann sich entspannt in seinem Zuhause auf Zeit einrichten, andere müssen nehmen, was noch übrig ist - Stress vorprogrammiert!

DSDS Auslands-Recall: Kandidaten müssen selbst kochen!

Kann der sympathische Sachse die Jury auch in Englisch überzeugen?
Kann der sympathische Sachse die Jury auch in Englisch überzeugen?  © TVNow/Stefan Gregorowius

Und es geht noch weiter: Kochen müssen die Teilnehmer nämlich diesmal auch selbst.

Für viele wohl aber das Schlimmste: Alle müssen ihre Handys und Tablets abgeben, damit sie sich voll und ganz auf den Wettbewerb konzentrieren und nicht abgelenkt werden. Ob Ramon das alles so klasse findet?

Gemeinsam mit den Vocal-Coaches Juliette Schoppmann und Andre Franke muss auch der Sachse erstmal üben, bevor er vor die Jury tritt und versucht, wieder eine Runde weiterzukommen.

Ob er wieder alle mit seiner Stimme und seinem Talent umhaut oder ob die Jury um Poptitan Dieter Bohlen (66) findet, dass sein Können doch nicht ausreicht für Show, sehen wir alle am heutigen Dienstagabend ab 20.15 Uhr auf RTL.

Wen schickt die DSDS-Jury eine Runde weiter? V.l.n.r.: Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.
Wen schickt die DSDS-Jury eine Runde weiter? V.l.n.r.: Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.  © TVNow/Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0