DSDS-Jury schockt Kandidaten: Keiner kommt in die Liveshows

Südafrika - Es wird ernst für die verbliebenen 18 "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidaten. Denn der letzte Recall-Tag in Südafrika steht an. Hier entscheidet sich, wer es in die Liveshows schafft. Oder doch nicht?

Die Jury (v.l.): Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.
Die Jury (v.l.): Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

An diesem Samstag stehen Duette auf dem Programm. Und die Jury schockt die Kandidaten mit einer fetten Ansage: "Es geht für alle NICHT in die Mottoshows", so Dieter Bohlen.

Aber was meint der 66-Jährige damit? Immerhin waren sich die Kandidaten sicher, dass nach Südafrika die Liveshows folgen. Klar, dass sie ihren Ohren zunächst nicht trauen und sich fragen, was es damit auf sich hat.

Aber RTL wäre nicht RTL, wenn sie sich dieses Jahr nicht etwas Neues hätten einfallen lassen. Denn es wird noch einen Recall geben. Die besten 12 Kandidaten müssen nächste Woche nochmal vor die Jury um Dieter Bohlen, Pietro Lombardi, Oana Nechiti und Xavier Naidoo.

Zwar wird neben der Jury auch Publikum in der Turbinenhalle in Duisburg dabei sein, entscheiden werden aber die Juroren. Insgesamt 7 Sänger und Sängerinnen kommen dann eine Runde weiter.

Die Liveshows der mittlerweile 17. Staffel starten am 14. März.

Was passiert heute?

Dieter Bohlen stürzt am Jurypult.
Dieter Bohlen stürzt am Jurypult.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Zunächst ziehen die Kandidaten in ein anderes Domizil in Kapstadt. Problem: Schlafmöglichkeiten gibt es in den kleinen Campingwagen aber zu wenig.

Für drei Jungs ist einfach kein Platz und so sieht es aus, als ob sie mit einem Zelt im Regen vorlieb nehmen müssen. Letztlich rücken aber alle zusammen und so muss keiner draußen übernachten.

Bei einem Duett knistert es dann gewaltig. Denn zwischen Kevin Jenewein und Isabell Heck hat es gefunkt, das merkt man auch beim gemeinsamen Duett zu "Broken Strings" von James Morrison feat. Nelly Furtado.

Insgesamt gibt es neun Duette und eines wird Pop-Titan Dieter Bohlen wortwörtlich vom Stuhl hauen. Denn er landet unsanft auf dem Boden der Tatsachen. Wäre das nicht schon unangenehm genug, verletzt sich der 66-Jährige dabei auch noch und muss sogar behandelt werden.

Am Knie hat er eine kleine blutende Wunde. Xavier Naidoo dazu: "Ich muss echt sagen, das war ein stuntwürdiger Sturz. Ich hoffe, dass er sich nicht weh getan hat. Das war schon hart. Ich drück dir die Daumen, Dieter".

Es kann aufgeatmet werden: Dieter wird den Sturz überleben und auch keine Folgeschäden davon tragen.

Wer es in die nächste Recallrunde schafft, seht ihr am heutigen Samstagabend (20.15 Uhr) bei RTL oder TVNOW.

Zwischen Kevin Jenewein und Isabell Heck knistert es.
Zwischen Kevin Jenewein und Isabell Heck knistert es.  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Deutschland sucht den Superstar:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0