"Du warst ja mal sehr fett!" Cybermobbing gegen Love-Island-Julia

Halle (Saale) - Auch wenn die Instagram-Welt immer nach heiter Sonnenschein aussieht, gibt es auch in der heilen Welt der Promis und Influencer Schattenseiten. Die bekommt Love-Island-Julia nun am eigenen Leibe zu spüren.

Julia Oelmer hat mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen: Damals wog sie noch gut zehn Kilo mehr.
Julia Oelmer hat mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen: Damals wog sie noch gut zehn Kilo mehr.  © Screenshot Instagram/ Julia Oelmer

Der Sommer auf der Liebes-Insel ist vorüber, trotzdem konnte sich Julia Oelmer aus der dritten Staffel der beliebten Dating-Show "Love Island" eine große Community auf Instagram aufbauen. Einer oder eine ihrer Follower scheint es aber nicht ganz so gut mit der Verkäuferin in einem Augenoptikladen zu meinen.

"Ich habe Nachricht von einem Fake-Account bekommen", berichtet die 25-Jährige in ihrer Story. Ein Unbekannter habe ihr Bilder geschickt, auf denen sie gut und gerne zehn Kilo mehr auf den Rippen hätte - und wolle sie nun damit erpressen!

Als Beweis zeigt Julia die Nachrichten. "Kann es sein, dass du mal sehr fett warst? Ich dachte, ich seh nicht richtig", schreibt der Fake-Account da und droht dem "Love Island"-Star damit, die Bilder dem Boulevardmagazin "Promiflash" zuschicken zu wollen.

"Love Island"-Julia spricht über schlimme Vergangenheit

Äh, fett? Der Fake-Account hat wohl auch noch Tomaten auf den Augen.
Äh, fett? Der Fake-Account hat wohl auch noch Tomaten auf den Augen.  © Screenshot Instagram/ Julia Oelmer

Das lässt die Hallenserin aber nicht auf sich sitzen und startet mutig eine Gegenoffensive. "Leute, Cybermobbing ist total beschissen. Ich will euch hiermit gerne ermutigen, dass ihr, wenn euch so etwas passiert, ihr dem Mobber nicht die Chance gebt, euch anzugreifen!" Prompt postet sie die Fotos dann selbst in ihrer Story.

"Das war vor ein paar Jahren, da ging es mir sehr schlecht mit einer Essstörung, einer Trennung, und bei meinem Papa wurde auch noch eine Krankheit diagnostiziert", kommentiert Julia die Bilder. Unter anderem habe damals Mobbing dazu geführt, dass sich die Hallenserin nicht mehr wohl in ihrem Körper gefühlt hatte.

"Mir doch egal, ob du das an Promiflash schickst, das wäre sogar ganz gut, wenn mal über so ein Thema berichtet wird!", trumpft die 25-Jährige gegen das Fake-Profil auf. Heute sei sie glücklich, dass sie einen gesunden Körper habe und keinen Gedanken mehr an die Essstörung von damals verschwende.

Ein mutiger Zug gegen eine miese Masche - "charakterliche Ar***maden", nennt Julia ihren Peiniger und dem ist wohl nichts hinzuzufügen.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0