Model stürzt sich aus Angst vor Vergewaltigung aus sechstem Stock

Dubai -Mit schweren Rückenverletzungen ist Ekaterina Stetsyuk, ein russisches Model aus der Stadt Irkutsk, im Krankenhaus gelandet. Die 22-Jährige sprang aus dem sechsten Stock, weil sie sich in einer Notlage befand.

Ekaterina Stetsyuk liegt mit schweren Wirbelsäulenverletzungen im Krankenhaus
Ekaterina Stetsyuk liegt mit schweren Wirbelsäulenverletzungen im Krankenhaus  © Instagram Screenshot Black_Jack_Lady

Angeblich soll die Russin auf der Flucht vor einem reichen ausländischen Geschäftsmann gewesen sein, mit dem sie sich weigerte, zu schlafen. "Er wurde wütend und griff Ekatarina an und versuchte sie zu töten", berichtet eine Freundin dem Magazin The Sun, was wirklich vorgefallen sein soll.

Sie sorgt sich um Stetsyuk, weil deren Wirbelsäule gebrochen ist und mehrere Wirbel zerquetscht worden.

"Sie kann nicht alleine laufen, oder sich bewegen, aber die Ärzte geben ihr gute Heilungschancen, weil das Rückenmark heil geblieben ist", zieht die Bekannte Hoffnung, dass das Model wieder vollständig gesund wird. Gemeinsam mit der Mutter des Sprung-Opfers wird nun Geld gesammelt, weil die Behandlung bis zu 11.000 Pfund kosten soll.

Allerdings werden nun sowohl von der Gegenseite als auch von den Behörden nun Vorwürfe laut, dass die russische Schönheit nebenbei als Escort-Lady gearbeitet haben und sich mit dem waghalsigen Sturz der Ausführung seiner Dienste entzogen haben soll.

Derweil versucht Stetsyuk ihre Mutter zu beruhigen. Sie nahm kürzlich ein Video mit folgenden Aussagen auf:

"Mir geht es gut, mach dir keine Sorgen um mich. [...] Meine Operation wurde verschoben. Wir werden sehen, wie es geht. Alle ist in Ordnung Mama, ich liebe dich", lässt die Gestürzte keine Spur von Furcht vom Gefängnis erkennen.