Obdachloser Junge (5) isst Nudeln von Pappkarton

Dublin (Irland) - Eines der wohl traurigsten Bilder dieses Jahres ging am Mittwoch über Facebook viral. Ein kleiner obdachloser Junge, genannt Sam (5), saß am Mittwochabend auf einer Straße in Dublin und aß Nudeln auf einem Stück Pappkarton.

Der kleine Junge (5) muss sein Abendessen auf einem Pappkarton essen.
Der kleine Junge (5) muss sein Abendessen auf einem Pappkarton essen.  © Screenshot/Facebook/The Homeless Street Cafe

Veröffentlicht wurde das herzzerreißende Bild auf der Facebookseite von der wohltätigen Einrichtung "The Homeless Street Cafe" aus Irland.

Die Freiwilligen, die in dem Café arbeiten, versorgen jeden Dienstagabend Obdachlose mit Essen, Toilettenartikeln und Anziehsachen. Auch ein offenes Ohr für die Probleme der hilfsbedürftigen Menschen bieten sie an.

Normalerweise versorgen sie Erwachsene mit dem Nötigsten. Dass auch ein erst Fünfjähriger bei ihnen Hilfe sucht, hat die Mitarbeiter des Cafés besonders schockiert:

"Wir sind nach einer weiteren, unglaublich arbeitsreichen Nacht zu Hause. Ich bin erschöpft, müde und emotional und sollte (schuldig) ins Bett gehen, aber es gibt ein Bild, dass sich in alle Köpfe des Teams heute Abend eingebrannt hat. Es ist falsch und es ist beängstigend, aber das IST geschehen und es wird jede Woche nur noch schlimmer."

Nicht nur das Team, sondern auch etliche Facebook-User zeigten sich daraufhin bestürzt. Bisher wurde der Beitrag fast 2000 Mal kommentiert und über 7600 Mal geteilt. Die Reaktionen sind überwältigend.

Denn das besonders Schöne ist, dass nicht nur Herzchen und traurige Smileys gesendet wurden, sondern vor allem auch viele Hilfsangebote und Spenden:

  • "Oh mein Gott, dieses arme Kind. Die erstaunliche Arbeit, die ihr leistet, ist so wichtig. Vielen Dank und zusammen werden wir mehr Menschen wie Sam helfen. Ihr seid wirklich erstaunlich."
  • "Wie können wir diese Wohltätigkeitsorganisation finanziell unterstützen? Ich denke, du machst einen fantastischen Job und jeder, der dich unterstützen kann, sollte das tun."
  • "Wie kann ich helfen?"

Der fünfjährige Junge, der "Sam" genannt wird, lebt wohl mit seiner Mutter in einer Notunterkunft und besucht auch eine Schule, so die wohltätige Einrichtung in einem weiteren Facebook-Post.

Da es in der Unterkunft aber nicht erlaubt ist, zu kochen, war Sam wohl am Mittwochabend vor dem Café, um ein nahrhaftes Essen zu bekommen. Leider nicht der einzige Fall von Kindern in Not.

Mehr zum Thema Facebook:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0