Dümmer als die Polizei erlaubt: Mann löst drei Einsätze aus

Bünde - Ein betrunkener Mann hat in Bünde gleich drei Polizeieinsätze hintereinander ausgelöst. Letztendlich wurde er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Nach drei Einsätzen war für die Beamten endlich Ruhe. (Symbolbild)
Nach drei Einsätzen war für die Beamten endlich Ruhe. (Symbolbild)  © DPA

Zeugen beobachteten einen 56-jährigen Mann, der am Herzogweg mit seinem Auto losfahren wollte. Kurz davor hatten sie gesehen, wie der Mann Bier trank.

Wie die Polizei berichtet, fanden die Beamten ihn schlafend auf dem Fahrersitz seines Autos. Er erklärte den Polizisten, dass er bald abgeholt werde. Daraufhin rückten die Beamten wieder ein.

Eine Stunde später fiel der Mann erneut auf. Passanten fanden ihn regungslos neben seinem Auto liegend. Die Polizisten halfen dem Mann noch in ein Taxi und stellten seinen Autoschlüssel sicher.

Der Mann schaffte es jedoch nicht allzu weit. Nach nur ein paar hundert Metern stieg er aus dem Taxi aus und stürzte. Zeugen alarmierten einen Rettungswagen.

Der Mann wurde zur Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0