"Noch nie gesehen": Mallorca-Tsunami schockt selbst Einheimische Top Innenminister Seehofer verteidigt Abschiebung von Gefährder Sami A. Top Müssen sich Juden in Österreich bald registrieren lassen? Neu Sex mit 60? Kein Problem für Birgit Schrowange Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 54.321 Anzeige
252

Arbeitsplatz-Killer Digitalisierung: 800.000 Jobs in NRW gefährdet

Kommission für digitale Arbeitswelt soll in NRW eingerichtet werden

Der dramatische Fortschritt in der Informationstechnik betrifft viele Jobs in NRW. Die SPD will jetzt eine Experten-Kommission zur Digitalisierung einrichten.

Düsseldorf – Die Digitalisierung bedroht einer Studie zufolge in Deutschland zahlreiche Arbeitsplätze und wird zur Herausforderung für die Politik.

In NRW sind rund zwölf Prozent aller Jobs in Gefahr, durch die Automatisierung vernichtet zu werden. (Symbolbild)
In NRW sind rund zwölf Prozent aller Jobs in Gefahr, durch die Automatisierung vernichtet zu werden. (Symbolbild)

Maschinen und Algorithmen übernehmen immer mehr Jobs, aber noch ist unklar, wie viele Arbeitsplätze durch Automatisierung wegfallen könnten.

Die SPD will eine Experten-Runde einrichten, eine sogenannte Enquete-Kommission. Zwei Jahre lang sollen sich Fachpolitiker aus den Fraktionen, Experten und Wissenschaftler mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt beschäftigen.

Die Chancen und Risiken der Digitalisierung für die Arbeitswelt in NRW seien noch nicht hinreichend aufgearbeitet, sagte der hochschulpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dietmar Bell, am Dienstag.

Nach vorsichtigen Prognosen des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung könnten zwölf Prozent der Tätigkeiten von Automatisierungsprozessen betroffen sein, sagte Bell.

In NRW wären davon bei 6,7 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten etwa 800.000 Arbeitsplätze betroffen. Gleichzeitig würden durch Digitalisierung aber auch neue Arbeitsplätze geschaffen.

Die Kommission soll noch vor der Sommerpause vom Landtag beschlossen werden und die Arbeit aufnehmen. Bei der CDU-Fraktion stieß der SPD-Vorschlag auf Zustimmung. Die Kommission sei "ein Beitrag, an dem wir uns gern beteiligen", sagte CDU-Fraktionschef Bodo Löttgen.

Die CDU-Fraktion legte zugleich ein umfangreiches Positionspapier mit zahlreichen Forderungen zur Digitalisierung vor. Dazu gehört der Ausbau des Glasfasernetzes möglichst bis zu jedem Haus in NRW bis 2025.

Die Sorge, dass durch die Digitalisierung Arbeitsplätze wegfallen, teilt die CDU nicht. Studien zeigten, dass diese Befürchtungen bislang nicht eingetreten seien.

Fotos: DPA

Sorgt die Bachelorette für einen neuen Knutschrekord? Neu Hat das Kükensterben ein Ende? So sieht das Schicksal des Monster-Wels' aus Neu
Abgeschobener Asylbewerber soll zurückgeholt werden Neu Vater und Tochter (5) tot: Darum musste das Kind sterben Neu Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 1.141 Anzeige Schockierend: Hunde stundenlang in Hitze-Gefängnis eingesperrt - ein Tier stirbt Neu Fünf Kinder sterben nach Feuer in Wohnhaus Neu
Hat der seit Tagen vermisste Gharib F. Deutschland verlassen? Neu Sandbank rettet Schiffbrüchige vor dem Tod in der Nordsee Neu Ließ das BAMF einen selbsternannten IS-Anhänger trotzdem hier bleiben? Neu CSU legt Münchner Theatern einen Maulkorb an Neu Mehrere Flüchtlinge vor Zypern ertrunken Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 9.622 Anzeige Nach Leichen-Fund im Main: Identität des Toten geklärt Neu Nach Badeunfall: Jugendlicher stirbt im Krankenhaus Neu Sensation! Delfin schwimmt vor Ostsee-Traumstrand Neu In der eigenen Wohnung "krankenhausreif" geprügelt: Polizei steht vor Rätsel Neu Migranten haben neues Hauptziel bei der Flucht nach Europa Neu Selbstmordgedanken: Popstar weist sich in Klinik ein Neu Er saß weinend im Auto: Zweijähriger in Hitze-Hölle eingesperrt Neu Widerlich: Lehrer filmt heimlich Frauen in Dusche Neu Tragischer Arbeitsunfall: Bauarbeiter wird von Mauer erschlagen Neu Abschiebung von 69 Afghanen: Einer hätte gar nicht abgeschoben werden dürfen Neu Terrorpanik: Wie der Münchner Amoklauf die Stadt in Angst und Schrecken versetzte Neu Autofahrer (29) mit Machete und Messer schwer verletzt Neu Acht Meter hohe Mauer begräbt Arbeiter unter sich: 41-Jähriger stirbt! Neu Erschreckende Tendenz: Judenhass im Internet wird immer stärker Neu Rentner-Ehepaar betreibt zuhause Drogenplantage Neu Für den finalen Wurf lässt sich Goldjunge Robert Harting "totspritzen" Neu Die Kessler-Zwillinge wollen nicht mehr tanzen Neu "Nicht die hellste Kerze": Hanna Weig kassiert heftige Kritik für YouTube-Videos Neu Furchtbar: Mann unterschätzt Tempo eines Zuges und wird getötet Neu Nach Löw-Kritik aus Sachsen: Landeschefs sollen schweigen 1.292 Randalierer stirbt kurz nach Verhaftung: Misshandelte ihn die Polizei? 1.490 Verrückt: Darum freut sich diese Frau über ihr eigenes Grab 894 "Ich mag sie nicht": Angeklagter rechtfertigt Angriff auf syrischen Journalisten 861 Update Sie können es noch: Teuer-Tickets für Tokio-Hotel ausverkauft 1.089 Toten Hosen: So geht's Campino nach seinem Hörsturz 1.051 Frau wird ihre alten Möbel nicht los, doch dann hat sie eine brilliante Idee 2.059 Unfall auf Bundesstraße: Fahrbahn ist "blutgetränkt" 533 Gruppen-Vergewaltigung: Flüchtiger Junge in Bulgarien geschnappt 1.992 200 Jahre Geschichte bald für immer weg? Letzte Rettung für Rügens Wahrzeichen Nr. 1 4.259 Der Friseur, dem Frauen vertrauen: Kanzlerin Merkel lässt nur Udo ran! 1.177 Warum Nik ein Dickkopf ist und Jessi immer Leggings trägt 732 "Vier Wochen Obduktion müssen reichen!" Bruder von toter Sophia enttäuscht von spanischer Justiz 1.824 Google muss wegen Android Rekordstrafe zahlen 1.137 34-Jähriger fährt mit 1,84 Promille seinen Audi Schrott 158 In Bäckerei: Typ zieht Pistole und schießt auf Verkäuferin! 2.966 Update Fans rätseln: Meint CASPER diesen Style wirklich ernst? 559 Von Windböe erfasst: Sonnenschirm durchbohrt Touristin am Strand 4.481