Wegen Orkan "Sabine": Deutsche Bahn will Fernverkehr bundesweit einstellen

Berlin / Düsseldorf - Die Deutsche Bahn will den Fernverkehr wegen des Orkans "Sabine" nach und nach bundesweit einstellen.

Ein vom Sturm umgeknickter Baum liegt auf der Bahnstrecke Neumünster-Heide in Schleswig-Holstein.
Ein vom Sturm umgeknickter Baum liegt auf der Bahnstrecke Neumünster-Heide in Schleswig-Holstein.  © Carsten Rehder/dpa

Man habe sich entschieden, "beginnend in NRW nach und nach alle Züge des Fernverkehrs bundesweit an größeren Bahnhöfen enden zu lassen", schrieb die Bahn am Sonntagnachmittag in ihrem für den Sturm eingerichteten Presseblog.

Gut eine Stunde zuvor hatte die Deutsche Bahn mitgeteilt, dass die wichtigen Hauptstrecken in ganz Deutschland weiterhin noch frei befahrbar seien.

Einschränkungen trafen eher den Nordwesten Deutschlands (Niedersachsen und Schleswig-Holstein), vereinzelt waren auch Hessen, NRW oder Brandenburg betroffen. Im Regionalverkehr hatten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor allem mit umgestürzten Bäumen zu kämpfen.

Alle Infos zu Sturmtief "Sabine" und den Auswirkungen könnt Ihr in unserem >>> Live-Ticker nachlesen.

 Eine Anzeigetafel am Hauptbahnhof warnt vor Beeinträchtigungen durch Unwetter
Eine Anzeigetafel am Hauptbahnhof warnt vor Beeinträchtigungen durch Unwetter  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema Wetter: