Brand auf Ausflugsschiff mit 40 Passagieren auf dem Rhein

Düsseldorf – Am Sonntagabend gab es einen Schwelbrand auf einem Ausflugsschiff auf dem Rhein in Düsseldorf. Die 40 Passagiere konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Am Sonntagabend musste ein Ausflugsschiff auf dem Rhein bei Düsseldorf eine Rundfahrt vorzeitig abbrechen (Symbolbild).
Am Sonntagabend musste ein Ausflugsschiff auf dem Rhein bei Düsseldorf eine Rundfahrt vorzeitig abbrechen (Symbolbild).  © DPA

Aufgefallen war das Feuer durch einen Brandmelder im Maschinenraum des Ausflugschiffs "Jan Wellem" der Köln-Düsseldorfer.

Das Schiff wollte während einer Rundfahrt gerade den Düsseldorfer Hafen verlassen, als der Bootsführer den Alarm bemerkte und nachschaute.

Aufgrund der Rauchentwicklung im Maschinenraum reagierte der Kapitän umsichtig und verantwortungsvoll. Er steuerte den nächsten freien Anlegeplatz am Rathausufer an und ermöglichte so den Ausstieg der 40 Passagiere.

Die alarmierte Feuerwehr hatte aufgrund der vollen Altstadt mit Problemen bei der Anfahrt zu kämpfen. Schnell war die Ursache des Zwischenfalls klar. Durch einen technischen Defekt war Maschinenöl auf die Auspuffanlage und die Auspuffdämmung geraten und hatte sich entzündet. Als der Motor ausgestellt wurde, erlosch auch das Feuer.

Für die etwa 50 Kräfte der Feuerwehr war der Einsatz aber noch nicht beendet. Zunächst wurden die glimmenden Teile entfernt und gelöscht. Danach wurde der Maschinenraum gekühlt. Als alle Räume des Schiffes nachweislich rauchfrei waren, konnten die 16 Einsatzfahrzeuge und drei Schiffe wieder einrücken.

Passagiere und Besatzung kamen also mit dem Schrecken davon. Aus Sicht der Feuerwehr entstand nur ein geringer Sachschaden.

Die 50 Feuerwehrleute konnten den Einsatz nach einer Stunde erfolgreich beenden (Symbolbild).
Die 50 Feuerwehrleute konnten den Einsatz nach einer Stunde erfolgreich beenden (Symbolbild).  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0