Porno-Dateien von Mädchen verlangt: Mann (25) in Haft

Bergisch Gladbach/Düsseldorf – Wegen des Verdachts der Kinderpornografie sowie des sexuellen Missbrauchs von Kindern hat die Polizei einen 25-jährigen Tatverdächtigen aus Düsseldorf vorläufig festgenommen.

Der Mann soll über eine Video-App pornographische Bilder und Videos mit Mädchen getauscht haben (Symbolbild).
Der Mann soll über eine Video-App pornographische Bilder und Videos mit Mädchen getauscht haben (Symbolbild).  © 123RF/nehru

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei Düsseldorf am Montagnachmittag mitteilten, habe der Mann bei seiner Vernehmung die Tatvorwürfe gestanden.

Die Polizei wirft dem Mann (25) vor, über eine Video-App Kontakt zu einer Minderjährigen aufgenommen haben. Das Mädchen sei dann zum Austausch von pornografischem Material – Bilder und Videos – bewegt worden.

Am vergangenen Freitag (6. Dezember) waren die Durchsuchungsbefehle vollstreckt worden. Die Beamten stellten Beweismittel sicher.

Auf die Spur kamen die Ermittler dem Tatverdächtigen durch die Anzeige eines Elternpaars aus Burscheid am 25. November. Deren Tochter hatte sich ihnen anvertraut und von dem Austausch pornografischer Dateien berichtet.

Ein weiteres Mädchen meldete sich bei der Polizei und berichtete über ähnliche Vorfälle. Mithilfe des Landeskriminalamts (LKA) konnte der Tatverdächtige aus Düsseldorf ermittelt werden.

Die Ermittlungen gegen den 25-Jährigen dauern an. Möglicherweise gibt es weitere Missbrauchsfälle.

Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und legte ein Geständnis ab (Symbolbild).
Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und legte ein Geständnis ab (Symbolbild).  © 123RF/Marinos Karafyllidis

Titelfoto: 123RF/nehru

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0