Feuerwehreinsatz bei Düsseldorfer Staatsanwaltschaft: Das ist der Grund!

Düsseldorf – Eine verdächtige Postsendung bei der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat am Montagmorgen für einen Feuerwehreinsatz gesorgt.

Polizei und Feuerwehr stehen vor dem Eingang der Staatsanwaltschaft Düsseldorf.
Polizei und Feuerwehr stehen vor dem Eingang der Staatsanwaltschaft Düsseldorf.  © DPA

"Der Inhalt der Briefsendung wird geprüft", sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Warum die Post verdächtig sei, sagte sie nicht. Das Gebäude sei nicht geräumt worden.

"Alle sind normal zur Arbeit gegangen." Nach Feuerwehrangaben wurde das Gesundheitsamt eingeschaltet. Auch die Polizei war mit vor Ort.

Schon am Freitag war das Gebäude der Wuppertaler Staatsanwaltschaft wegen einer verdächtigen Postsendung evakuiert worden. Im Umschlag befand sich eine pulvrige unbekannte Substanz, die im Labor untersucht wurde.

Update, 13.53 Uhr

Die Postsendung hat sich als harmlos entpuppt, wie eine Behördensprecherin am Montag berichtete. Das Gebäude musste nicht geräumt werden.

 Verdächtiges Pulver hat am Montagmorgen ein Feuerwehreinsatz ausgelöst. (Symbolbild)
Verdächtiges Pulver hat am Montagmorgen ein Feuerwehreinsatz ausgelöst. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0