Frau (36) stirbt nach Messerattacke auf der Straße, Täter flüchtig

Düsseldorf – Schreckliche Tat am Montagmorgen in Düsseldorf-Friedrichstadt. Eine Frau wurde Opfer einer Messerattacke. Sie verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

Auf dieser Straße in Düsseldorf-Friedrichstadt geschah die tödliche Tat.
Auf dieser Straße in Düsseldorf-Friedrichstadt geschah die tödliche Tat.  © Christophe Gateau/dpa

Nach Angaben einer Polizeisprecherin ereignete sich der Angriff gegen 7.30 Uhr auf der Bachstraße.

Der Täter hatte die Frau mit einem Messer attackiert und war dann in Richtung Brunnenstraße geflohen. Laut Angaben der Rheinischen Post habe das Opfer laut um Hilfe geschrien und es sei auch eine laute Männerstimme zu hören gewesen, wie ein Zeuge berichtet.

Die Frau erlag im Krankenhaus ihren lebensgefährlichen Verletzungen.

Nach dem Tötungsdelikt wurde die Mordkommission "Bach" eingerichtet. Derzeit wird "intensiv" nach dem flüchtigen Täter gefahndet. Spezialkräfte hatten bei der Fahndung eine Wohnung durchsucht, ihn aber nicht gefunden.

Die Hintergründe der Tat sind völlig unklar. Nähere Angaben zu Opfer und mutmaßlichem Täter machte die Polizei zunächst nicht.

Update, 14.44 Uhr

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 44-Jährigen. Die Polizei gab bekannt, dass noch immer nach ihm gefahndet werde.

Die Polizei durchsuchte eine Wohnung auf der Suche nach dem flüchtigen Täter.
Die Polizei durchsuchte eine Wohnung auf der Suche nach dem flüchtigen Täter.  © Christophe Gateau/dpa
Der Tatort war mehrere Stunden abgesperrt, Polizisten suchten das Gebiet mit Spürhunden ab.
Der Tatort war mehrere Stunden abgesperrt, Polizisten suchten das Gebiet mit Spürhunden ab.  © Jan Ohmen

Titelfoto: Jan Ohmen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0