Grausamer Fund: Mann liegt halbtot an Bushaltestelle

Düsseldorf – Mit einer lebensgefährlichen Stichverletzung ist am frühen Mittwochmorgen in Düsseldorf ein 49-Jähriger an einer Bushaltestelle von einer Streife gefunden worden.

Der Mann lag völlig hilflos und schwer verletzt an einer Bushaltestelle. (Symbolbild)
Der Mann lag völlig hilflos und schwer verletzt an einer Bushaltestelle. (Symbolbild)  © 123RF/dijitalkalem

Der Mann musste notoperiert werden und ist mittlerweile außer Lebensgefahr, wie die Polizei Düsseldorf mitteilte.

Ermittelt wird wegen versuchter Tötung. Ersten Ermittlungen zufolge könnte sich die Tat in einem Mehrfamilienhaus in der Nähe der Haltestelle an der Torfbruchstraße abgespielt haben.

Die näheren Umstände seien jedoch noch "völlig unklar", hieß es in der Mitteilung. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten sich unter Rufnummer 02118700 an die Polizei zu wenden.

Mit einer Not-OP wurde das Opfer gerettet. (Symbolbild)
Mit einer Not-OP wurde das Opfer gerettet. (Symbolbild)  © 123rf/Udo Herrmann

Titelfoto: Montage: 123RF/Udo Herrmann/dijitalkalem

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0