Tödliche Explosion in Wohnhaus: Ursache ermittelt

Düsseldorf – Am frühen Mittwochmorgen hat es in einem Mehrfamilienhaus in Düsseldorf eine heftige Explosion gegeben. Dabei kam eine Person ums Leben. Am Donnerstag berichtete die Polizei über die Brandursache.

Am frühen Mittwochmorgen gab es eine Explosion im zweiten Obergeschoss dieses Wohnhauses in Düsseldorf.
Am frühen Mittwochmorgen gab es eine Explosion im zweiten Obergeschoss dieses Wohnhauses in Düsseldorf.  © Patrick Schüller

Nach Angaben eines Sprechers der Feuerwehr sei um 2.28 Uhr ein Notruf wegen eines Zimmerbrands an der Erkrather Straße eingegangen.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, fanden sie dort die Spuren einer Explosion vor. Die Fenster einer Wohnung im zweiten Obergeschoss waren geborsten. Eine Gardine hing an der Oberleitung.

Die Druckwelle sorgte zudem auch für Schäden an geparkten Autos. Die Straße war von Glasscherben übersät.

Im Haus trafen die Kameraden dann zunächst auf einen Wohnungsbrand, der schnell gelöscht werden konnte. Sie machten aber auch eine weitere Entdeckung und fanden eine Leiche. Um wen es sich dabei handelt, ist noch unklar.

Die zehn weiteren Bewohner des Hauses hatten sich selbstständig ins Freie gerettet. Zwei Personen mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Das Haus ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Alle Bewohner kamen vorerst bei Freunden unter.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache und den Umständen des Todesfalls übernommen.

Update, 9:49 Uhr: Nachbargebäude nicht beschädigt

Die Ursache der Explosion ist weiterhin ungeklärt. Wie die Feuerwehr bekannt gab, habe es einen Brand im Treppenhaus und in der Wohnung im zweiten Obergeschoss gegeben. Durch die Wucht der Explosion sei die Wohnungstür in den Hausflur geschleudert worden. Die Leiche sei vor dem Appartement gefunden worden.

Bei einer der beiden durch eine leichte Rauchgasvergiftung Verletzten handelt es sich um eine Schwangere. Die Feuerwehr schätzt den Sachschaden auf rund 100.000 Euro. An den Nachbargebäuden konnten keine Schäden festgestellt werden.

Update, 13:13 Uhr: Identität des Toten steht wohl fest

Nach Angaben der Polizei handelt es sich bei de Toten nach derzeitigem Ermittlungsstand um den 75-jährigen Wohnungsinhaber. Der Leichnam des Mannes sei verbrannt.

Um die Ursache des Brandes bzw. der Explosion zu klären, wurde ein Brandsachverständiger hinzugezogen.

Update, 12. September 14:37 Uhr: Unglücksursache ermittelt

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag bekannt gaben, steht die Ursache der Explosion mit anschließendem Brand fest.

So habe der 75-jährige Wohnungsmieter (†) den Brand wohl in suizidaler Absicht gelegt.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über Suizide zu berichten. Da sich der Vorfall aber komplett im öffentlichen Raum abgespielt hat, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.
Zahlreiche Rettungskräfte waren vor Ort.  © Patrick Schüller

Titelfoto: Patrick Schüller

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0