Hündin von Schwerbehindertem entführt: Polizei befreit sie!

Düsseldorf – Am vergangenen Mittwoch wurde in Düsseldorf die kleine Hündin eines schwerbehinderten Mannes (28) entführt.

Düsseldorfer Polizisten mit Hündin "Tracy".
Düsseldorfer Polizisten mit Hündin "Tracy".  © Polizei Düsseldorf

Ein Bekannter (24) des Halters hatte die Hündin einfach mitgenommen.

Laut Polizei hatte er dem Herrchen gebeten, ihm "Tracy" für den Geburtstag eines Neffen ausleihen zu dürfen. Der Hundehalter wollte das allerdings nicht zulassen.

Trotzdem tauchte sein Bekannter eines Abends auf und nahm sich die Hündin. Obwohl der schwerbehinderte Mann nochmals deutlich machte, dass er seine Hündin nicht mitnehmen dürfe, verließ er mit ihr die Wohnung.

Da der Mann allerdings schwerbehindert ist, konnte er die "Entführung" seiner geliebten "Tracy" nicht verhindern und musste zusehen, wie sie ihm weggenommen wurde.

Das Herrchen erstattete Anzeige. Die Ermittler fanden schnell die Adresse des Tatverdächtigen heraus und befreiten "Tracy". Die Düsseldorfer Polizei konnte Hündin und Herrchen wieder vereinen.

Den 24-Jährigen erwartet nun ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls.

Die Polizei konnte "Tracy" aus den Händen des Entführers befreien. (Symbolbild)
Die Polizei konnte "Tracy" aus den Händen des Entführers befreien. (Symbolbild)  © 123RF/angela rohde

Titelfoto: Polizei Düsseldorf

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0