Inflation in NRW: Vieles wird immer teurer!

Düsseldorf – Die Preise in NRW sind zuletzt im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen. Das geht aus Zahlen des Statistischen Landesamts NRW hervor.

2019 legten die Preise in NRW im Schnitt um 1,7 Prozent zu (Symbolbild).
2019 legten die Preise in NRW im Schnitt um 1,7 Prozent zu (Symbolbild).  © Jens Büttner/ZB/dpa

Demnach betrug die Inflationsrate im Jahr 2019 bei 1,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Gegenüber November stieg der Preisindex um 0,5 Prozent. Insbesondere die Preise für Pauschalreisen (+21,1 Prozent) und Weintrauben (+16,9 Prozent) stiegen deutlich an. Billiger wurde Kopf-/Eisbergsalat (-7,9 Prozent).

Beim Jahresdurchschnitt zeigt sich ein Preisanstieg für Kartoffeln (+19 Prozent), während Butter (-9,9 Prozent) und Fernsehgeräte (-9,8 Prozent) billiger wurden.

Seit 2009 sind die Preise in jedem Jahr angestiegen. Der niedrigste Wert lag bei 0,2 Prozent (2009), der höchste bei 2,2 Prozent (2011).

Mit dem Verbraucherpreisindex werden verschiedene Warengruppen wie Nahrungsmittel, Kleidung oder Wohnen zusammengefasst. Weitere Informationen zur Inflationsrate in NRW findet ihr hier.

Titelfoto: Jens Büttner/ZB/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0