So viele Messerangriffe gab es 2019 in NRW

Düsseldorf – Im vergangenen Jahr hat die Kriminalpolizei in Nordrhein-Westfalen über 6800 Straftaten erfasst, bei denen ein Messer genutzt oder mit einem Messer gedroht worden ist.

2019 wurden in NRW über 6800 Straftaten erfasst, bei denen ein Messer eingesetzt wurde (Symbolbild).
2019 wurden in NRW über 6800 Straftaten erfasst, bei denen ein Messer eingesetzt wurde (Symbolbild).  © Oliver Berg/dpa

Das geht aus einem Bericht der Landesregierung an den Innenausschuss des Düsseldorfer Landtags hervor, der sich am Donnerstag mit dem Thema befasst.

Fast 40 Prozent der 6736 erfassten Tatverdächtigen besaßen nicht die deutsche Staatsangehörigkeit.

NRW hatte die Statistik zu Messerangriffen erst Anfang 2019 eingeführt, nachdem es zuvor eine Serie von Messerangriffen gegeben hatte.

Daher gibt es zu den Daten keinen Vorjahresvergleich.

Zuletzt hatte es im Dezember 2019 eine tödliche Messerattacke auf einen städtischen Mitarbeiter in Köln gegeben (TAG24 berichtete).

Eine Labormitarbeiterin nimmt im Amtssitz des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) eine DNA-Probe von einem Messer.
Eine Labormitarbeiterin nimmt im Amtssitz des Landeskriminalamts Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) eine DNA-Probe von einem Messer.  © Rolf Vennenbernd/dpa

Titelfoto: Oliver Berg/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0