NRW feiert Silvester und fast 5000 Polizisten passen auf

Düsseldorf – Etwa 4800 Polizisten sollen in der Silvesternacht dafür sorgen, dass die Menschen in Nordrhein-Westfalen unbeschwert das neue Jahr begrüßen können.

In ganz NRW sind an Silvester 2019/20 fast 5000 Polizisten im Einsatz (Archivbild).
In ganz NRW sind an Silvester 2019/20 fast 5000 Polizisten im Einsatz (Archivbild).  © Maja Hitij/dpa

"Wir möchten, dass die Menschen in NRW sicher und fröhlich Silvester feiern können. Deshalb wird die NRW-Polizei vor Ort präsent und ansprechbar sein", sagte NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU).

Der Silvester-Erlass des Innenministeriums sehe ein offensives und konsequentes Einschreiten der Polizisten vor, wenn es zu Störungen der öffentlichen Sicherheit und zu Gewalttätigkeiten komme.

Für die Betreuung bei Sexualdelikten seien besonders qualifizierte Beamtinnen eingesetzt.

Reul betonte aber auch: "Hundertprozentige Sicherheit kann es nicht geben, aber die Polizistinnen und Polizisten werden alles tun, um sexuelle Übergriffe und Gewalt zu verhindern."

In einigen Städten wie Köln wird es in der Innenstadt Böllerverbotszonen geben (TAG24 berichtete).

Update, 14.24 Uhr

Die Pyrotechnikbranche geht davon aus, dass die Debatte den Umsätzen mit Böllern und Raketen nicht schadet. Privates Feuerwerk zu Silvester gehöre für viele dazu und sei nach wie vor zeitgemäß, betonte der Verband der pyrotechnischen Industrie. Im vergangenen Jahr setzte die Branche in Deutschland 133 Millionen Euro um, in diesem Jahr sei von ähnlichen Summen auszugehen.

Das Wetter dürfte einem guten Start ins Jahr 2020 nicht entgegenstehen: Nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll es trocken bleiben und allenfalls ein schwacher Wind wehen.

Das vorherrschende Hochdruckwetter sei jedoch dafür verantwortlich, dass spätestens mit dem freigesetzten Feinstaub durch die Böllerei um Mitternacht dichter Nebel aufziehen könne. Zudem müssen sich Feuerwerksfans warm anziehen: Die Temperaturen liegen laut DWD bei minus 1 bis minus 4 Grad.

Ein Hinweisschild auf das Feuerwerksverbot hängt in der Altstadt von Düsseldorf.
Ein Hinweisschild auf das Feuerwerksverbot hängt in der Altstadt von Düsseldorf.  © Martin Gerten/dpa

Titelfoto: Maja Hitij/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0