So viel Einfluss hat die Mafia auf den Alltag in NRW!

Düsseldorf – Mieten, Bau und Müll: Die italienische Mafia hat nach Angaben des deutsch-italienischen Journalisten Sandro Mattioli deutlich mehr Einfluss auf den Alltag in NRW als bislang bekannt.

Polizisten stehen bei einer Razzia gegen Mitglieder der italienischen Mafiaorganisation 'Ndrangheta in einem Eiscafé.
Polizisten stehen bei einer Razzia gegen Mitglieder der italienischen Mafiaorganisation 'Ndrangheta in einem Eiscafé.  © DPA

"Man kann von organisierter Kriminalität betroffen sein, ohne es zu wissen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Mieten stiegen zum Beispiel unter anderem auch, "weil organisierte Kriminalität im hohen Stil Geld im Immobilienbereich investiert und wäscht".

Es sei fatal und verharmlosend, spreche man nur über die Mafia, wenn sie Teil von Polizeiaktionen sei oder mit Blick auf individuelle Bedrohungen. "Was die Mafia hier tut, bleibt nicht ohne Konsequenzen für jeden Einzelnen", sagte der Experte.

Bei einer bundesweiten Anti-Mafia-Razzia waren am 5. Dezember vor allem in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Wohnungen durchsucht und Verdächtige festgenommen worden. (TAG24 berichtete)

Sie werden der mächtigen Mafiagruppe 'Ndrangheta zugerechnet. Ihnen wird unter anderem bandenmäßiger Kokainhandel und Betrug in Millionenhöhe vorgeworfen.

Der deutsch-italienische Mafia-Experte und Journalist Sandro Mattioli.
Der deutsch-italienische Mafia-Experte und Journalist Sandro Mattioli.  © DPA