Lockerer Erfolg für die Monarchs: Mabon mit gleich drei Touchdowns

Düsseldorf - Das war eine ganz klare Sache! Mit 38:7 gewannen die Dresden Monarchs bei den Düsseldorf Panther.

Wie hier im Hinspiel konnten Cheikhou Sow (l.) und KeVonn Mabon auch am Samstag in Düsseldorf wieder Touchdowns feiern.
Wie hier im Hinspiel konnten Cheikhou Sow (l.) und KeVonn Mabon auch am Samstag in Düsseldorf wieder Touchdowns feiern.  © Lutz Hentschel

Von wegen Panther!

Der Gastgeber präsentierte sich zahm wie ein kleines Schmusekätzchen, leistete sich in in der Offense satte vier Interceptions.

Die Königlichen um Quarterback Zack Greenlee konnten nach Belieben schalten und walten.

Zweimal KeVonn Mabon, Cheikhou Sow und Rückkehrer Mike Schallo sorgten nach Pässen von Greenlee vor der Pause für vier Touchdowns.

Florian Finke versenkte die Zusatzkicks - 28:0.

Nach Wiederbeginn traf Finke per Field Goal und versenkte den PAT nach dem drittem Endzonendurchbruch von Mabon zum 38:0.

Danach brachten die Dresdner mehr und mehr ihre zweite Garnitur, die Panther nutzten das zum Ehren-Touchdown.

Mehr zum Thema Dresden Monarchs:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0