Puff statt Liebe: Betroffene warnt vor "Loverboys" 4.458
Deutschland holt IS-Frau mit Kindern aus Syrien zurück Top
Irres BVB-Comeback: Dortmund holt 0:3-Rückstand gegen Paderborn auf! Top
Über 10.000 Artikel im Preis gesenkt: Wer neue Technik braucht, sollte jetzt hier hin! 3.124 Anzeige
Feuer-Inferno: Flammen verschlingen Hunderte Wohnwagen Top
4.458

Puff statt Liebe: Betroffene warnt vor "Loverboys"

Warnung vor Loverboy-Masche

Die Täter gehen mit einer perfiden Masche vor und suchen sich ihre minderjährigen Opfer gezielt aus. Eine Betroffene will über Loverboys aufklären.

Düsseldorf – Sandra Norak glaubte an die große Liebe, doch ihr "Loverboy" machte sie zur Prostituierten.

Loverboys drängen ihre Opfer in die Prostitution (Symbolbild).
Loverboys drängen ihre Opfer in die Prostitution (Symbolbild).

Sechs Jahre schaffte Norak für ihn an, dann konnte sie sich aus den heimtückischen Fängen des vermeintlichen Freundes befreien.

"'Loverboys' sind Menschenhändler. Sie sind keine Freunde, sie sind keine Lebensgefährten, sondern sie sind Täter ...", warnt Norak in einem Bericht für den nordrhein-westfälischen Landtag, der für Freitag eine Expertenanhörung zu dem Thema angesetzt hatte. Norak wurde bundesweit bekannt für ihren Kampf gegen "Loverboys" und Prostitution.

Eltern, Betroffene und Sachverständige fordern bereits in Schulen die Aufklärung junger Mädchen über die sogenannte "Loverboy"-Methode. In den vergangenen zehn Jahren sei die Zahl der Meldungen von Opfern und Angehörigen gestiegen, heißt es in der Stellungnahme der Elterninitiative für "Loverboy"-Opfer.

Betroffen seien junge Mädchen in Städten, aber auch Landkreisen. Der Gutachter Jürgen Antoni empfiehlt ein breit angelegtes Aufklärungskonzept in den Schulen schon ab der siebten Klasse.

Was hinter der "Loverboy"-Masche steckt

Die Täter täuschen den jungen Mädchen eine Liebesbeziehung vor und machen diese so gefügig (Symbolbild).
Die Täter täuschen den jungen Mädchen eine Liebesbeziehung vor und machen diese so gefügig (Symbolbild).

Bei der "Loverboy"-Masche spiegeln die Täter minderjährigen Mädchen eine Liebesbeziehung vor, treiben sie so in eine emotionale Abhängigkeit, um sie dann in die Prostitution zu führen. Oft entstehen diese vermeintlichen Liebesbeziehungen über soziale Netzwerke.

"Loverboys sind Zuhälter, die minderjährige Mädchen im Alter bereits ab zwölf Jahren in die Prostitution zwingen", zitiert Gutachter Antoni aus einem Flyer der Elterninitiative.

"Loverboys sprechen von der großen Liebe, machen großzügige Geschenke, schleichen sich in den Freundeskreis ein, suchen sich ihre Opfer vor Schulen, in der Nähe von Jugendtreffs oder im Web. Opfer sind Mädchen aus ganz normalen Familien."

Die Täter sind laut Antoni junge Männer zwischen 18 und 28 Jahren, meist ausländischer Herkunft, die gezielt nach minderjährigen Mädchen suchen, um sich ihr Vertrauen zu erschleichen, um sie später in Form von Zwangsprostitution auszubeuten.

"Die erste Kontaktaufnahme geschieht häufig auf dem Schulhof, vor Fastfood-Restaurants, in den meisten Fällen jedoch über soziale Netzwerke wie Facebook oder Badoo."

Opfer werden isoliert und erstatten nur selten Anzeige

Nur selten landen tatverdächtige Loverboys wie hier im August 2015 in Stuttgart vor Gericht.
Nur selten landen tatverdächtige Loverboys wie hier im August 2015 in Stuttgart vor Gericht.

Oft geben die vermeintlichen Freunde vor, sie seien existenzbedrohend verschuldet und brauchten die Hilfe der Mädchen. Und sie isolieren ihre Opfer von Familie und Freunden.

Wenn es den Mädchen und jungen Frauen oft erst nach Monaten oder Jahren gelinge, sich aus den emotionalen Fängen des "Loverboys" zu befreien, erstatteten sie oft aus Angst und Scham keine Anzeige, so Antoni. Dementsprechend gebe es auch wenige Prozesse in dem Bereich.

Bei der "Loverboy-Methode" sei von einer "extrem hohen Dunkelziffer" auszugehen, sagt Antoni. Nach Angaben des nordrhein-westfälischen Landeskriminalamts (LKA) wurden 2016 und 2017 nur je zwei Fälle von Menschenhandel mit der "Loverboy"-Methode erfasst, 2018 waren es drei Fälle.

Das Bundeskriminalamt (BKA) geht in seiner Auswertung 2017 davon aus, dass bundesweit die "Loverboy"-Masche bei mehr als einem Viertel der Opfer von Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung angewendet wurde.

Fehlendes Opferbewusstsein

Laut Experte Norak zeigen nur wenige Opfer aus Angst oder Scham die Taten ihres Loverboys an (Symbolbild).
Laut Experte Norak zeigen nur wenige Opfer aus Angst oder Scham die Taten ihres Loverboys an (Symbolbild).

Norak kritisiert, dass die Opfer häufig stigmatisiert würden mit Anmerkungen wie "Du warst doch naiv". Damit würde dem Opfer "mehr oder weniger die Verantwortung an der an ihm begangenen Straftat zugeschoben".

Ein Kernproblem sei auch das bei vielen Betroffenen fehlende Opferbewusstsein. Sie betrachteten die Prostitution häufig als Freiwilligkeit.

Das führe dazu, dass die Mädchen ihre Ausbeuter sogar schützten. "Eine Opferaussage zu bekommen ist hier nahezu unmöglich", sagt Norak. Wenn dann noch Drohungen und Gewalt durch den "Loverboy" und seine möglichen Gehilfen ins Spiel kämen, werde es noch schwieriger, eine Aussage zu bekommen.

Das fehlende Opferbewusstsein mischt sich dann mit Gefühlen wie Angst. So ging es auch Norak: "Ich wurde nach einem Hinweis, dass jemand mich zur Prostitution gebracht hat, damals selbst von der Polizei aufgesucht und habe keine Aussage gemacht."

Das bestätigt auch der Bielefelder Verein "Mädchenhaus": Es sei fast unmöglich, einem Opfer zu helfen, wenn es nicht selbst die Initiative zum Ausstieg ergreife. Und wenn die Betroffene schon volljährig sei, werde es besonders schwierig, sie zum Ausstieg zu bewegen.

Fotos: 123RF, DPA

Dieses Essener Möbelhaus gibt eine Woche lang 30% Rabatt auf alles Anzeige
Listerien-Gefahr: Hersteller ruft Streichmettwurst zurück 1.021
Hersteller ruft Eis zurück: Spuren von Gluten! 1.550
In Hamburg steigt am Wochenende ein riesiges Gaming-Event! 27.799 Anzeige
Eichhörnchen an Baum genagelt: Wer macht so was Schreckliches? 11.053
Hund zum Sterben ausgesetzt, mit einer Kugel im Kopf. Doch das Tier überlebt 4.979
Alle wollen am Montag zu Norma in Wuppertal! Das ist der Grund 2.445 Anzeige
Urspring-Mörder in Psychiatrie eingewiesen: "Für die Allgemeinheit gefährlich" 696
Schock! Silvio Berlusconi nach Sturz in Klinik 574
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 6.404 Anzeige
Hunde-Horror! Kleine Lilly stirbt tragischen Tod 1.635
Nach Sex-Vorwürfen: So reagiert die Queen auf Skandal-Prinz Andrew 1.316
Mutter gesteht: Baby nach Geburt in Mülltüte gesteckt 1.165
Blackmax bei MEDIMAX: Hier sind bis 30. November hunderte Produkte massiv im Preis gesenkt Anzeige
Rapper Sido sorgt für Mega-Überraschung in Elbphilharmonie 1.261
Regionalbahn in München entgleist: Eine Person verletzt! 1.254 Update
In Hamburg gibt’s für Kinder 3% Zinsen auf Erspartes 2.964 Anzeige
GZSZ-Star Felix van Deventer bei "Ninja Warrior": Seine Teilnahme wirft Fragen auf! 5.129
Herrchen will seinen Hund totschleifen 19.203
Stellenangebot: Hier werden helfende Hände im OP gebraucht! 1.326 Anzeige
Mann tötet Kind (†5): Mutter hackt Vergewaltiger Penis ab! 6.444
Tausende Jobs in Gefahr: 15.000 Arbeiter der Auto-Industrie gehen auf die Straßen 2.344
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 10.001 Anzeige
Stefanie Giesinger will Kindern in Afrika helfen und kassiert extremen Shitstorm 1.283
Dicke Luft bei Grün-Schwarz wegen Abschiebungen von Flüchtlingen 262
Schicksals-Spiel in Augsburg? Hertha-Trainer Covic: "Bin der Letzte der auf sich schaut" 130
"Tuntensuppe" und Müll-Mode: "Queen of Drags" stürzt ab 6.062
Bambi-Prinzessin Lena Meyer-Landrut lässt tief blicken 2.640
Gericht hat entschieden: Clan-Chef Miri darf abgeschoben werden! 1.561
CDU-Parteitag in Leipzig: Kramp-Karrenbauer stellt Machtfrage 686
Aus diesem Metall-Teil wird das größte Kreuzfahrtschiff der Welt 171
Capital Bra von Clans bedroht: Staatsanwaltschaft ermittelt! 748
24-jähriger Toter: Anwalt soll Mord in Auftrag gegeben haben 2.947
Nach jahrelangem Mobbing von Rechten: Bürgermeisterin gibt auf 6.287
Filmreife Flucht aus dem Zoo: Wo steckt dieser Kleine Panda? 3.843
Kritik wegen Transport von Atom-Abfällen nach Russland 70
Ungelöste Frauenmorde: Führen diese Phantombilder zum Täter? 946
Todes-Drama im Nebel: Zwei Menschen sterben bei Unfall auf A3 6.316 Update
Kind stirbt nach tragischem Unfall auf Rolltreppe, nun droht seiner Mutter Gefängnis 1.505
Vor Derby: KSC-Coach hält VfB-Trainer Walter für respektlos 355
Adel Tawil über schreckliches Erlebnis: "Überall sind Leute rumgerannt und haben geschrien" 3.767
Eric Stehfest über Bisexualität seiner Frau: "Ich liebe es!" 6.857
Nur noch der Arm ragte raus: Bauarbeiter von Erde verschüttet 2.744
Husky riecht Krebs und rettet Frau mehrfach das Leben 2.814
Darum trifft sich am Wochenende die gesamte Gaming-Szene! 574
Heißes Playmate ist Single und hat Auftrag: "Such dir endlich mal einen Freund" 2.356
Tragödie bei GZSZ: Johanna vielleicht für immer gelähmt! 2.443
Die tote Katze im Garten beerdigen - Ist das wirklich erlaubt? 4.465
Bayern-Star nach Spanien? FC Barcelona will sich Kimmich angeln! 2.505
Bares für Rares: "Sowas habe ich noch nie gesehen" 4.447
Raser-Prozess mit zwei Toten: Verteidiger legt Revision ein 1.214
Heiße Momente bei "Dancing on Ice": Ist Nadine Kleins Freund eifersüchtig? 1.176
Frau geht baden und steckt dann 8 Tage in Wanne fest 3.192
Eintracht setzt gegen Wolfsburg ein deutliches Zeichen gegen Rassismus 335