97-Jährige mittendrin: Senioren tanzen bis das Ordnungsamt kommt!

Düsseldorf - Senioren haben in Düsseldorf bei einer Feier offensichtlich etwas über die Stränge geschlagen. Das Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf schaute vorbei - weil sich ein Anwohner wegen der Lautstärke beschwert haben soll. Im Mittelpunkt laut DJ: Eine 97-Jährige!

Die Feier fand am Sonntag in Düsseldorf statt. (Symbolbild)
Die Feier fand am Sonntag in Düsseldorf statt. (Symbolbild)  © Anna Om /123rf

Der DJ Theo Fitsos postete das Video der Tanzveranstaltung bei Facebook. "Wenn du mit 97 im Mittelpunkt stehst", schrieb er dazu.

Und tatsächlich: Bei einem griechischen Sirtaki zeigte eine ältere Dame ihr rüstiges Rythmusgefühl.

Die Dame und weitere Gäste tanzten ihrem Alter entsprechend voller Freude zur Musik und genossen sichtlich die Veranstaltung für Senioren.

Die Gäste waren laut RP-online.de zwischen 60 und 97 Jahre alt und trafen sich im Quartier Boheme am Sonntagnachmittag für zwei Stunden zur Senioren-Disco.

DJ Theo Fitsos legte für die gut 150 Senioren auf.

Laut RP-online.de schaute das Düsseldorfer Ordnungsamt wegen eines Anrufes eines Anwohners vorbei. Der DJ habe daraufhin die Musik etwas leiser gestellt. Für die Senioren ging die Party trotzdem weiter.

Laut DJ ist eine Folgeveranstaltung bereits geplant. Anders als eine Party in einem Kölner Parkhaus am Wochenende war die Veranstaltung ganz legal.

Update, 12.07 Uhr: Senioren-Party war wegen der Sommerhitze besonders gut zu hören

Weil es so warm gewesen sei, habe man die Seitentüren des Saals geöffnet. Wie ein Sprecher der Stadt sagte, war es beim Eintreffen der Mitarbeiter sogar ruhig.

Erst als jemand die Tür öffnete, um raus zu gehen, habe man laute Musik gehört: "Ob zuvor die Tür regelmäßig geöffnet wurde oder gar dauernd offen stand und es dadurch zu Störungen kam, kann zwar nicht bestätigt werden, steht aber angesichts der Beschwerde zu vermuten", so der Sprecher.

Die Ordnungsbeamten hätten dann das getan, was sie immer tun: "Den Verantwortlichen von der Beschwerde in Kenntnis gesetzt und präventiv belehrt."

Das Ergebnis: Der Mann habe die Musik leiser gedreht und gesagt, dass in zehn Minuten ohnehin alles vorbei sei.

Entgegen mehreren Medienberichten war die Polizei bei der Aktion laut einem Sprecher nicht beteiligt. Dennoch wurde der Vorfall im Internet viel diskutiert - und der DJ für sein Engagement für ältere Menschen gelobt.

Mehr zum Thema Düsseldorf:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0